Anzeige
Anzeige

Rechlin: Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung

12. Juli 2019

Der gestern Abend nahe Rechlin ausgbrochene Waldbrand ist offenbar vorsätzlich gelegt worden. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die gestern in der Zeit von 16 bis 18 Uhr auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Röbel zu melden. Bei dem Feuer waren gestern Abend rund zehn Hektar Wald abgebrannt. Laut Polizei habe es mehrere Brandstellen gegeben, die teilweise weit voneinander entfernt waren. Bis in die Nacht hinein waren die Feuerwehren aus der Umgebung im Einsatz.
Eine Zusammenfassung im Video:

Es war Brandstiftung: Waldbrand bei Rechlin wurde vorsätzlich gelegt

Der gestern Abend nahe Rechlin ausgbrochene Waldbrand ist offenbar vorsätzlich gelegt worden. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die gestern in der Zeit von 16 bis 18 Uhr auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Röbel zu melden. Bei dem Feuer waren gestern Abend rund zehn Hektar Wald abgebrannt. Laut Polizei habe es mehrere Brandstellen gegeben, die teilweise weit voneinander entfernt waren. Bis in die Nacht hinein waren die Feuerwehren aus der Umgebung im Einsatz.

Gepostet von NonstopNews Müritz am Freitag, 12. Juli 2019

 


Kommentare sind geschlossen.