Anzeige
Anzeige

Reporter von der Müritz erlebt Drama in Mazedonien

23. August 2015

M2Als Reporter von Nonstopnews Müritz ist Michael Brockmöller so einiges gewöhnt: Tragische Unfälle genauso wie verheerende Unwetter. Doch über das, was der Müritzer im Moment dreht, sagt er selbst: „Wir haben Schlimmes gesehen, die Lage ist verzweifelt“.
Michael Brockmöller ist derzeit in Mazedonien und erlebt an der Grenze zu Griechenland das Flüchtlingsdrama hautnah mit.
„Es ist wirklich furchtbar: Bewusstlose Babys in der Menge, viele erschöpfte und verzweifelte Menschen, die in ihrer Heimat Syrien Schreckliches erlebt haben und einfach nur in Sicherheit leben möchten“, erzählt der Reporter.
Seinen Bericht für den Nachrichtensender N 24 gibt’s hier: http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/7170486/dehydrierte-fluechtlinge-sind-am-ende-ihrer-kraefte.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*