Anzeige
Anzeige

Rock gegen Missbrauch mit toller Live-Musik in Jürgenstorf

8. März 2019

Zum dritten Mal heißt es am morgigen Sonnabend, 9. März, in der Sporthalle Jürgenstorf “Rock gegen Missbrauch”, mit dabei unter anderem eine Band aus Waren. Die Veranstalter wollen auch 2019 wieder viel Geld an den Verein “gegen-missbrauch e.V.”, der als überaus engagiert gilt, spenden. Der Verein ist bundesweit tätig, setzt sich gegen sexuellen Kindesmissbrauch ein, bietet eine Plattform für Betroffene und leistet auch aktive Hilfe.
Im ersten Jahr sammelten die “Rocker” 3700 Euro, 2018 waren es schon 6000 Euro.

Los geht’s am Sonnabend um 19.30 Uhr. Und das sind die Bands, die in diesem Jahr auf der Bühne stehen: “LebensLaenglich” – sie organisiert das Benefozkonzert, “HERB” aus Waren, “Zaunpfahl” aus Teterow sowie die “Verrockten Jungs” aus Neubrandenburg.

Neben dem Ohrenschmaus können sich die Besucher zudem auf eine Tombola mit vielen Preisen und natürlich auch einige Leckereien freuen. “Wir erweitern unser Nahrungsangebot, denn außer der leckeren Pommernland Bockwurst, die mal wieder zu 100 Prozent gespendet wird, werden wir dieses Jahr auch die berühmten ‘Knobibrote’ von Familie Jasmin und Tobias Krieche, die in Fachkreisen als Delikatesse deklariert wird, im Repertoire haben. Ein echter Gaumenschmaus.” kündigt Mitorganisator Tim Röhrdanz von der Band “LebensLaenglich” an.

Und er zieht seinen Hut vor der Gemeinde Jürgenstorf: “Dieses Jahr stellt uns die Gemeinde mit Bürgermeister Norbert Köhler nicht nur die Sporthalle kostenfrei zur Verfügung, sondern gibt sich auch als Schirmherr und Veranstalter, was uns eine Menge Bürokratie abgenommen hat. Immer wieder eine tolle Zusammenarbeit in unserem Dorf”, freut sich Tim und kündigt zugleich einige Überraschungen auf der Bühne an.

Also, am Sonnabend auf nach Jürgenstorf, tolle, handgemachte Musik hören und gleichzeitig etwas gegen Missbrauch tun!

http://www.gegen-missbrauch.de/home.html


Kommentare sind geschlossen.