Anzeige

Röbel-plastikfrei präsentiert: Visionen einer abfallfreien Welt

26. September 2019

“Der große Klimaaktionstag am letzten Freitag hat eindrucksvoll gezeigt, dass sich Alt und Jung in aller Welt dafür einsetzen, die Erderwärmung zu stoppen und so auch den kommenden Generationen die Möglichkeit zu geben, auf diesem schönen Planeten gesund und friedvoll zu leben. Beim Ideenstammtisch Röbel-plastikfrei setzen wir uns einmal im Monat zusammen, um Auswege aus der Umweltkrise zu finden, in der wir hier und heute stecken. Zu viel Plastik belastet die Meere, die Seen, unsere Nahrung, die Tiere und auch uns selbst. Plastik gefährdet auch unsere Gesundheit”, heißt es in einer Ankündigung der Bündnisgrünen aus Röbel, die für den heutigen Donnerstag einen interessanten Vortrag zu diesem Thema organisiert haben.

Gunda Neck, Bildungsreferentin am Ökohaus Rostock, zeigt ab 18.30 Uhr im Café Stress am Röbeler Busbahnhof Auswege aus der Plastik-Krise. Das Thema “Cradle-to Cradle” (von der Wiege zur Wiege) ist vielen sicher noch unbekannt. Es bedeutet die Vision einer abfallfreien Wirtschaft, bei der Unternehmen keine gesundheits- und umweltschädlichen Materialien mehr verwenden und alle Stoffe in geschlossenen technischen Kreisläufen immer wiederverwendet werden. Am Ende stehen zum Beispiel kompostierbare Textilien, essbare Verpackungen, Wertstoffe wie Kunststoffe und Metalle, die unendlich oft für den selben Zweck wiederverwendet werden können.
Sonja Suntrup vom Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Röbel lädt alle ab 18.30 ein, dabei zu sein. Der Eintritt ist frei.


Kommentare sind geschlossen.