Anzeige
Anzeige

Tierische Fälle: Enten und besondere Karpfen gestohlen

26. September 2019

Die Feiertage rücken näher – das wissen auch die Langfinger. Deshalb Tierhalter besonders aufgepasst: So fahndet die Polizei im benachbarten Norden Brandenburgs jetzt sogar nach Enten und Koi-Karpfen. Wie “Wir sind Müritzer” von der Polizei erfuhr, wurden in dem Ort Gumtow bei Pritzwalk gleich 15 bereits schlachtreife Enten gestohlen. Das Federvieh sollte sicher als Entenbraten dienen, aber nicht den Dieben. Es wurde in einem Stall gehalten und die 36 Jahre alte Besitzerin schätzte den Schaden auf rund 1000 Euro.
Etwas teurer soll der Schaden bei einer Koi-Karpfen-Halterin sein. Die Frau lebt im Kreis Oberhavel zwischen Berlin und der Seenplatte und vermisst drei etwa 40 Zentimeter große Fische. Die rund 18 Jahre alten und wertvollen Tiere schwammen eigentlich in einem Gartenteich, bis die 65-Jährige den Verlust am Dienstag bemerkte und Anzeige erstattete. Hier soll der Schaden rund 12 000 Euro betragen.


Kommentare sind geschlossen.