Anzeige
Anzeige

Rund 4000 Anträge bewilligt – 28 000 Anträge bislang eingegangen

4. April 2020

Die Anträge für das Soforthilfeprogramm werden in Mecklenburg-Vorpommern seit gut einer Woche ausgezahlt. „Es sind mit Hochdruck viele Anträge vom Landesförderinstitut bewilligt und auch ausgezahlt worden. Die Nachfrage beim Soforthilfe-Programm reißt nicht ab, sie ist weiter ungebrochen hoch“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. 3.857 bewilligte und zur Zahlung angewiesene Anträge sind beim Landesförderinstitut erfolgt.

Es handelt es sich um nicht-rückzahlbare Zuschüsse. Am 23. März ist mit der Auszahlung durch das Landesförderinstitut begonnen worden. Circa 28.000 Anträge sind beim Landesförderinstitut eingegangen. Ausgezahlt wurden über 41 Millionen Euro. Aktuell wurde das Antragsformular 158.000 heruntergeladen. Die Anträge können beim Landesförderinstitut gestellt werden (www.lfi-mv.de).

Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten:

– bis zu 5 Beschäftigte bis zu 9.000 Euro

– bis zu 10 Beschäftigte bis zu 15.000 Euro

– bis zu 24 Beschäftigte bis zu 25.000 Euro

– bis zu 49 Beschäftigte bis zu 40.000 Euro

– bis zu 100 Beschäftigte bis zu 60.000 Euro.


2 Antworten zu “Rund 4000 Anträge bewilligt – 28 000 Anträge bislang eingegangen”

  1. IDOTTA Salvatore sagt:

    Ich habe den Antrag schon vorrige Woche abgeschickt. Wie lange kann es dauern bis das ausbezahlt wird. Gruß

  2. Ich habe am 25.03.20 meinen Antrag auf dem Weg gebracht, um mein Unternehmen zu retten.Bis heute nichts….soviel zu unbürokratisch und schnell, ich habe nichts anderes erwartet.