Anzeige
Anzeige

Schachsiege gegen Empor Kühlungsborn

25. März 2019

Die Saison in den Schachligen nähert sich langsam ihrem Ende. Die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft Waren/Malchow war etwas in Sorge, musste man in der Landesliga West beim Heimspiel gegen Empor Kühlungsborn doch auf vier Stammspieler verzichten und deswegen auch ein Brett freilassen. Bei Spielbeginn stellte sich dann heraus, dass die Gäste noch gravierendere Probleme hatten und nur mit vier Spielern antreten konnten, so dass letztendlich nur an drei Brettern gespielt wurde.

Ralf Hans verlor seine Partie, Albrecht Schumacher stellte danach mit einem Remis den Gesamterfolg sicher. Lukas Kollark (Foto) gewann in der Eröffnung einen Bauern, spielte dann technisch sehr sauber weiter und gewann seine Partie nach fast 100 Zügen durch Matt im Endspiel. Insgesamt gewann die erste Mannschaft damit mit 5,5:2,5 Punkten.

Die zweite Mannschaft musste in der Bezirksliga Mitte gegen die zweite Mannschaft von Empor Kühlungsborn antreten. Wolfgang Schreiner, Harry Wittig, Johannes Kruse und Arne Quiram gewannen, Thomas Dohnow, Uwe Wendt, Lothar Mayerhoff und Heiko Quiram spielten remis. Dies bedeutete insgesamt einen souveränen 6:2-Heimsieg für die zweite Mannschaft.

Die Aufstellungsprobleme der ersten Mannschaft hatten zur Folge, dass auch die dritte Mannschaft gegen BW Neukloster ein Brett nicht besetzen konnte. Rainer Wuttke spielte remis, Richard Karberg verlor seine Partie, Theo Karberg gewann. Die dritte verlor dadurch ihren Heimkampf mit 1,5:2,5 Punkten.
Alle drei Mannschaften stehen vor der abschließenden Runde in ihrer Liga auf einem guten zweiten Tabellenplatz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*