Anzeige
Anzeige

Schloss Torgelow: Neuer Rekord beim Abiturjahrgang 2020

24. Juni 2020

Die 29 Abiturientinnen und 16 Abiturienten des privaten Internatsgymnasiums Schloss Torgelow wünschen sich, dass im Zusammenhang mit ihrem Jahrgang 2020 nicht nur die Corona-Pandemie in Erinnerung bleibt. Das ist ihnen mit einem herausragenden Abiturdurchschnitt von 1,8 und siebenmal dem Traumschnitt 1,0 gelungen.

In der Vorbereitung auf das Abitur konzentriert und motiviert bleiben, das war die Herausforderung, der sich die 45 Abiturienten ab Mitte März durch den bundesweiten Corona-Lockdown stellen mussten. Nur einen Tag nach der Schulschließung stellte das Internat Schloss Torgelow den Unterricht auf eine Video-Plattform um. Alle Schüler wurden per Video Teaching zuhause unterrichtet, und die 12. Klasse konnte weiter intensiv auf ihre Abiturprüfungen vorbereitet werden. Die Weiterführung des Unterrichts und der dadurch strukturierte Tagesablauf der Schüler trugen erheblich zum Halten der Konzentration und zum Erreichen des sehr guten Abiturdurchschnittes bei.

Nach der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts vor und nach den Pfingstferien standen auf Schloss Torgelow neben den Abiturprüfungen auch das Tragen eines Mundnasenschutzes und tägliches Fiebermessen auf dem Stundenplan. Die Heimfahrten an den Wochenenden wurden ausgesetzt. Die intensive Lerngemeinschaft ließ den Abiturjahrgang noch enger zusammenwachsen und garantierte eine coronafreie Abiturprüfung.

Keine Zugeständnisse – einfach harte Arbeit

„Weder bei den schriftlichen Abituraufgaben noch bei den mündlichen Prüfungen gab es irgendwelche Corona-Erleichterungen“, erläutert Heidrun Franke, Schulleiterin des privaten Internatsgymnasiums, die Situation des Abiturjahrgangs 2020. „Die sehr guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, guter Vorbereitung und hoher Motivation“, analysiert die Schulleiterin weiter. „Ich bin sehr stolz auf meine K2er!“

Die Abiturzeugnisse wurden den Schülern in Begleitung ihrer Eltern auf dem Sportplatz des Internatsgymnasiums in einer „Open–Air-Zeugnisverleihung“ überreicht. In einer eigens dafür errichteten Mini-Pagodenzeltstadt trotzten die Abiturienten dem kalten, böigen Wind und Dauerregen.

Anzeige in drei großen deutschen Zeitungen

Mario Lehmann, Schulträger von Schloss Torgelow, sprach auch in diesem Jahr zu allen Schülern persönliche Worte und würdigte ihre Zeit auf Schloss Torgelow. „Die 25. Zeugnisverleihung unseres Internats wird sicher allen Gästen und auch uns besonders lange in Erinnerung bleiben: ungewöhnlicher Ort, besondere Umstände, sensationeller Abiturdurchschnitt und siebenmal 1,0. Bisher lag der Rekord bei viermal in einem Jahrgang. Und noch ein Superlativ: zweimal 1,0 in einem Zimmer: Lina aus Kiel und Josefine aus Magdeburg konnten den ersten „Traumnoten-Doppelpack“ aufs Mädchenstockwerk holen.
Clara, die Beste des Jahrgangs, erzielte insgesamt 867 von 900 Punkte,“ resümiert Lehmann. „Einfach klasse!“

Selbstverständlich erhalten alle Schüler des Abiturjahrgangs 2020 als Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen und ihr engagiertes Arbeiten die traditionelle Anzeige in drei großen, renommierten Zeitungen: „45 Namen, die Sie sich als Arbeitgeber merken sollten“. Nur wenn der Abiturdurchschnitt unter 2,0 liegt, erhalten die Torgelower Schüler diese besondere Auszeichnung.


Kommentare sind geschlossen.