Anzeige
Anzeige

Schwesig: Impfen – Testen – Kontakte reduzieren

23. März 2021

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich in der Nacht auf eine Verlängerung der Corona-Schutzmaßnahmen bis zum 18. April und eine Strategie aus Impfen, Testen und Kontaktreduzierung verständigt. „Wir sehen die stark steigenden Corona-Zahlen in ganz Deutschland mit großer Sorge. Deshalb müssen wir in den nächsten Wochen die Corona-Schutzmaßnahmen weiter verstärken. Unser Ziel ist, wichtige Bereiche offenzuhalten. Für Mecklenburg-Vorpommern haben Schulen und Kitas oberste Priorität. Ich bin deshalb sehr froh, dass die Schulen und Kitas offenbleiben, wenn das, wie in Mecklenburg-Vorpommern jetzt angelaufen, mit Selbsttests abgesichert wird“, erklärte die Ministerpräsidentin.

Um ein immer stärkeres Wachstum der Corona-Zahlen zu verhindern, soll über die Ostertage das gesellschaftliche Leben konsequent heruntergefahren werden. Das gilt von Gründonnerstag bis Ostermontag. „Wir brauchen diese Phase, um die Dynamik der Infektionswelle zu brechen.“

Gleichzeitig sollen die Testkapazitäten weiter ausgebaut werden. „Unser Ziel ist, durch regelmäßige Testungen in den Impfzentren und Apotheken, in den Schulen und verstärkt auch in den Betrieben Infektionen frühzeitig aufzuspüren und Infektionsketten zu unterbrechen. Das ist neben dem Impfen der wichtigste Schlüssel im Kampf gegen die Pandemie“, so Schwesig.

Der Vorschlag der drei Küstenländer für kontaktarmen Urlaub wurde von den meisten Ländern und der Bundesregierung abgelehnt. „Wir haben dafür erreicht, dass es zusätzliche Hilfen für Gastronomie und Tourismus geben soll. Unser Ziel ist, auch diese Branchen, abgesichert durch eine Teststrategie, möglichst zeitnah Schritt für Schritt zu öffnen.“


46 Antworten zu “Schwesig: Impfen – Testen – Kontakte reduzieren”

  1. Kerstin sagt:

    Es tut mir leid Frau Schwesig, leider sind auch Sie nicht mehr wählbar. Erst haben Sie der Tourismusbranche in unserem
    Land Hoffnung gemacht, um jetzt wieder zurückzurudern. Ganz nach dem Motto von Konrad Adenauer: Was interessiert
    mich mein Geschwätz von gestern ! Haben sich alle von Frau Merkel glatt bügeln lassen. Anstatt den Menschen Hoffnung zu geben, zu zeigen wie wir mit der Pandemie leben können, verwalten wir die Pandemie.

    • w sagt:

      Kerstin, wollten Sie nicht sowieso AfD wählen? Mir war so und passt zu Ihren Aussagen. Vielleicht irre ich und meine eine andere Dame oder einen Herren, der sich hier so nennt.

  2. MarcOh sagt:

    Und was wird nach Ostern anders sein…? Nichts! Nur, dass Gastronomen und Hoteliers noch dichter am Abgrund stehen! Schade, dass sich Frau Schwesig nicht durchsetzen konnte!

  3. RMK sagt:

    Leute habt ihr nochnicht begriffen was hier gespielt wird ?

    • Hermann W. sagt:

      RMK. Dann erzähl uns das doch mal.

      • W sagt:

        Herrman und RMK, Brigitte weiß es schon. Lesen Sie auch ihre Schlusszeile. Wissenslücken konnte man schon immer statt nach mühsamem Faktensammeln, durch Phantasien stopfen. Früher gab es dazu Götter auf einem Berg. Als man hochstieg fand man aber nichts. Dan war ein Gott auf der Wolke. Bis man herausfand das sie sich in Regen auflösen wird.
        Dann versuchte man es mit einem Führer oder einem Glauben an den immerwährenden und seligmachenden Kommunismus. War aber auch nix. Jetzt das kollektiv gleiche Querdenken gegen eine Weltverschwörung, die sich die Coronapandemie und alle Zahlen dazu gegen uns nur ausgedacht hat. Man bräuchte nicht mühsam auf den knapp 3000 m hohen Olymp zu steigen, nur ein paar Meter auf den Mühlenberg, im Krankenhaus sehen, was wahr ist. Anstrengend und phantasietötend! Da hält frau es doch leichter mit viral verbreitetem, vulgärem Antisemitismus.

  4. Anja sagt:

    Ich bin ganz der Meinung von MarcOh und Kerstin!!!Mir fällt so langsam auch nicht mehr dazu ein…es ärgert mich richtig!
    Nach Malle fliegen ja aber kein Urlaub an der Ostsee…wo ist da bitte die Logik???

  5. Einheimischer sagt:

    Nach Ostern muss dann geschaut werden, frühstens 14 Tage später, dann kommen alle EU Arbeitnehmer aus ihren Heimatländern zurück, weitere 14 Tage warten, dann kommen die Erntehelfer, vielleicht mit Flugzeug, wieder warten, und dann sind ja schon die Wahlen, vielleicht schiebt man da auch …

    Was in den öffentlich rechtlichen Medien aufbereitet wird, oh man ….

  6. Twixx sagt:

    Ich möchte hier mal eine Brücke für Frau Schwesig bauen. Es ist einzig der Kanzlerin und ihren engstem Gefolge zu verdanken, dass es nun soweit kommt. Die Ministerpräsidenten der anderen Länder durften an der Konferenz ab ca 23:30 Uhr nicht mehr teilnehmen und wurden, wohl schlussendlich,vor vollendete Tatsachen gestellt.
    Eine Erhöhung der Infektionszahlen ist eben auch der starken Erhöhung der Tests geschuldet.
    Eine Erhöhung von IQ-Tests würde wohl auch einen starken Anstieg von Unterbelichtung zum Vorschein bringen.
    Schade, dass eine Person in Deutschland solche Macht erhält. Schlimm, dass ein Volk sich alles gefallen lässt…. Machtlos gegen das Kollektive Regierungsversagen…. ich bin auf die kommenden Wahlen gespannt.
    Schlimm, dass ganze Berufsgruppen vor die Hunde gehen.

  7. Andy sagt:

    Schade, dass Frau Schwesig viel ankündigt und dann doch nicht durchsetzt…beim Impfen sind wir Letzter, viele Schulen ohne Schnelltest, zudem wurde die Teststrategie schlampig vorbereitet und nicht mit Eltern- und Lehrervertretern besprochen…und jetzt noch der kontaktarme Urlaub, den Frau Schwesig ja praktisch schon versprochen hatte – er wurde als Verhandlungsmasse bei den gestrigen Gesprächen ausgespielt und aufgegeben…ich kann ihr leider nichts mehr glauben

  8. Roland sagt:

    Wo bekommt man die kostenlosen Selbsttest, von denen immer wieder geredet wird? Bei kenne ich keine Stelle.

  9. Auge des Betrachters sagt:

    Wie wäre es mal zur Abwechslung sich mal selber an die Nase zu fassen??
    Warum explodieren denn die zahlen?Weil die Menschen sich deutschlandweit auf keine klare und konsequente Wege einigen können.allen voran die Ministerpräsidenten*innen.Frau Merkel muss all das Chaos verwalten und für all den Scheiss den Kopf hinhalten der jeden Tag passiert.Sie macht sicher 3 Kreuze wenn ihre Kanzlerschaft endet,und dann schauen wir mal wo die Reise dann erst hin geht.Ich möchte nicht mit ihr tauschen!!!
    Aber mal ein paar grundsätzliche Fragen die vllt auch an den Zahlen Schuld sind:

    Wo kommen all die Urlauber her die sich hier in den Städten und auf den Strassen herumtreiben? Warum wird das Einreiseverbot nicht durchgesetzt?stellt Leute ein auf Nebentätigkeit,sitzen ja genug mit KUG Zuhause die es gern täten…

    Warum vermieten Privatpersonen hier ihre Ferienwohnungen,stellen die Urlauberautos in die Garage und lassen die Gäste mit ihren Fahrzeugen fahren?

    Warum schaffen es die Leute nicht ihren Mund Nasen Schutz korrekt zu tragen?

    Warum treffen sich nachts Gruppierungen von Menschen,nicht nur Jugendlicher,in allen möglichen dunklen Ecken?

    Warum sitzen die Angestellten einiger Firmen ohne jede Schutzmassnahme in den ,eigentlich geschlossenen,Kantinen und essen in der Hoffnung es merkt schon niemand?

    Warum entscheidet ein Stadtpräsident einfach selbständig die Maskenpflicht auszuhebeln?

    Warum schaffen es Firmen etliche Menschen in Zoomcalls zu vernetzen,Stadt und Bundesländer müssen aber persönlich tagen und sich in Anwesenheit treffen?

    Warum gibts die Einlasskontrollen in den Supermärkten nicht mehr zur Einhaltung der Hygienerichtlinien?Die Märkte sind offen,können sich also die Nebenjobber wohl leisten?

    Warum müssen Demos so aus dem Rahmen fallen dass sie in Schlägereien ausarten?

    JEDER SOLL JEDES RECHT HABEN,ABER MUSS MAN JEDES RECHT BIS ZUR KOTZGRENZE AUSKOSTEN??
    Ganz zu schweigen von all den Schlupflochsuchern die jede Anregung zur Abwehr der Pandemie zu umgehen versuchen…

    Aber es ist natürlich so herrlich einfach alles einer Bundeskanzlerin in den übergroßen Rucksack zu werfen,den man selber nicht tragen möchte…

    • Eine Müritzerin sagt:

      Ein großes Lob für diese wahren Worte.

    • micha sagt:

      volle Zustimmung.

      Ich kann das Gejammer vom entgangenen Urlaub nicht mehr hören….
      Wascht mich, aber macht mich nicht nass!

      Geht auf die Intensivstationen, dann sollte klar sein warum Urlaub momentan nicht drin ist.

      Es muss doch langsam klar sein…. die Pandemie ist nicht vorbei weil Ostern/ Weihnachten/ Frühling/ Sommer ist….

      Alleinig das Durch-Impfen bestimmt die Rückkehr zum „normalen“ Leben.
      Und auch da wird es weiter Verzögerungen geben, wenn ich mir nur die Bereitschaft zu Selbsttests so anschaue.

  10. Maik sagt:

    Mehr testen = höhere Zahlen = harter Lockdown
    Wir müssen einfach aufhören zu testen.

  11. Dorfjung sagt:

    Jetzt mal ehrlich: Was habt ihr erwartet? Die Pandemie ist und war noch lange nicht vorbei. Das war doch vorher klar. Und sicher hat die Politik auch nicht alles richtig gemacht. Aber machen wir als Bürger alles richtig? Bei weitem nicht alle. Und leicht ist es für keinen, egal ob für mich mit Kind, mit dem ich nirgends rein kann oder die armen Gastronomen (von denen einige noch immer ihre Oberklasseautos bewegt kriegen trotz fehlender Einnahmen – ach nee…ist wahrscheinlich ein Firmenwagen ;-) ). Mich ärgert aber noch mehr, dass z.B. (leider) immer noch Leute ohne Maske durch den Supermarkt rennen (leider wieder ein Handwerker), während mein Kind oder das Krankenhaus-Personal dann ganzen Tag in Schule und auf Arbeit unterwegs sein müssen oder ich jedes Wochenende unzählige Nicht-Einheimische aus anderen Bundesländern mit roten Inzidenzen in Waren und Umgebung sehe, die mit Masse nicht aus beruflichen Gründen hier sein müssen. Und keiner schickt sie weg bis die Lage wieder ruhig ist. Da fehlt mir als Einheimischen dann natürlich auch die Geduld und das Verständnis für all die Maßnahmen der Landesregierung und des LK MSE. Aber zumindestens bin ich froh, dass noch niemand aus meiner Familie schwer erkrankt oder gar an COVID gestorben ist. Vielleicht ja, weil ich mich an die blöden Regeln halte. Je strikter, desto schneller hat mein Lieblingsrestaurant dann wieder auf. Zwar noch höhere Touri-Preise als bisher. Aber vielleicht kriegt die ausländische Gastarbeiterkraft ja was davon ab oder der Lohn reicht, dass auch ein Einheimischer von der Arbeit in der Gastronomie vernünftig leben kann. Ohne aufs Trinkgeld hoffen zu müssen.

  12. Paul sagt:

    Ertragt demütig, wenn man Euch viel nimmt. Seid dankbar, wenn man Euch etwas davon zurückgibt. Das ist der Idealbürger in Deutschland im 21. Jahrhundert: Satt, Schweigsam, Devoit!

  13. Brigitte sagt:

    Das Tittytainment-Programm ist sehr erfolgreich. So lange die Mehrheit unserer Mitbürger die Widersprüchlichkeiten der politmedialen Helden nicht erkennt, werden wir diesen Irrsinn haben. Und der ist auch nicht am 18. April vorbei.

    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
    Rothschild, 1863

    • Elimar Rothschild sagt:

      1863 wurde meine Ururoma geboren. Brigitte, meinen Sie uns oder mich? Kann ich Ihnen helfen? Womit?

  14. ein selbstdenker sagt:

    Gefangen in der Matrix der Pandemie!?
    Geschürte Angst und Misstrauen, selbst gegen engste Mitmenschen, das sind eben uralte und höchst effektive Mittel der Macht.
    Ja die “illegalen Urlauber”, die verantwortungslosen Menschen die draußen keine Maske tragen, und Kontakte sowiso, (beliebig erweiterbar) das ist alles höchst verdächtig.
    Ja DIE sind schuld, dass ich so leiden muss. Und so spaltet man horizontal und vertikal und weiß der Gott wie noch.
    Man nehme eine Priese Schuld und Misstrauen, gart alles gut durch im medialen Durchlauferhitzer und sie gehen aufeinander los.
    Eigentlich recht simpel aber sehr effektiv und lange erfolgreich GETESTET und praktiziert.

    “Wir müssen den Schock der Pandemie nutzen”. sagte Wolfgang Schäuble in der WELT vom 12.11.2020.
    Stellt sich die Frage: wer “Wir” ist… und wer dann was, wofür und zu wessen Vorteil nutzt…

    Und wie man sich das vorstellt, beschreibt er bereits am 28.08.2011 in einem Gespräch mit Helmut Schmidt. -Internationale Governance- https://www.youtube.com/watch?v=7DxNYSYAXCw&lc=UgyWvW7K7Tf4RuAYx5Z4AaABAg

    Willkommen in der NEUEN NORMALITÄT.

    • Simon Simson sagt:

      Ich las seinerzeit den Beitrag in der Zeit. Bequemer geht es aber auch. Alle, die sich da reingeklickt haben, können danach das Gespräch unverzerrt und in voller Länge anhören. Deftiger kann man einen komplizierten Gedanken nicht aus dem Zusammenhang reißen und einfach gehauen ins Gegenteil verkehrt, in eine vorgefertigte Ideologie pressen. Toll.

  15. Twixx sagt:

    @Roland,
    in Röbel bietet u.a. Aldi den Selbsttest an

  16. Simon Simson sagt:

    Brigitte, ich profitiere wirklich nicht von irgendeinem, nicht allen bekannten System. Das ist der Grund, warum ich es Euch nicht erklären kann, sonst bin ich ja eher ein Erklärbär ;-) Aber ich würde Sie gerne genau verstehen und wenn Sie recht haben, mich gegen das, was hier nicht stimmt, einsetzen. Welche genauen Kausalitäten haben Sie für ein mir noch unbekanntes “System”? Helfen Sie uns! Was hat es mit Ihrem geheimnisumwitterten Hinweis Rothschild, 1863 auf sich?Juden sind an allem schuld, weil sie es immer waren? Ich ergoogelte mir, dass eine Helene von Rohtschild in dem Jahr geboren wurde. Hm. Manchmal wird der Name von Verschwörungsgläubigen benutzt, die meinen, dass alles um sie nur inszeniert ist. Kann sein, muss aber nicht. Traum oder ewiger Alptraum? Um die Wahrheit herauszufinden: Hauen Sie sich selbst eine runter. Tat weh? –> Die Welt ist keine Einbildung und auch keine Inszenierung. Tat nicht weh? –> Sie haben recht und beweisen denen, die Sie, demzufolge in ihrem Traum überzeugen wollen, dass es nicht weh tut. Also hauen Sie sich noch mal öffentlich ins Gesicht. Was ist, wenn Sie aufwachen? Oh je. Es könnte sein, dass Sie merken, dass Sie in der Hölle sind, bloß nicht. Da ist das Träumen von geheimnisvollen Mächten noch erträglicher und es erspart, selbst etwas in die Hand zu nehmen.

    • Jochen O. sagt:

      hey, Simon Simson, jetzt also der Erklärbär? Vor einem Jahr noch der Denunziant der seine Nachbarn bespitzelt hat. Das muss man erst mal bringen.

      • Simon Simson sagt:

        Vielleicht vergaß ich es selbst, Jochen O. Wen denunzierte ich wann bei wem wegen was mit Namen und oder Adresse, heißt wen habe ich angeschwärzt? Ich weiß nur eins. Ich hatte einmal, was den landläufigen, unüberhör- und -sehbare Verstoß gegen Hygienebestimmungen bei Partys exemplarisch beschrieben aber nur in der Sache benannt, ohne Namen und Adressen. Ob die bewusst offene Flanke gegenüber den immer selben Stänkerern gelohnt hat? An wieder explodierenden Infektionszahlen und vielen Toten, genau durch dieses Verhalten und die resultierenden, uns alle treffenden Gegenmaßnahmen wird es auch wenig ändern. So bleiben Sie die Antwort ruhig schuldig. Das macht nichts und ist in dieser Meckerecke üblich. Sie outen sich sicher gern als weiterer Mobber. Sagt man dazu nicht zutreffender Denunziant? Nun, wenn es auf fruchtbaren Boden fällt und sie besser schlafen lässt, bitte…

    • Brigitte sagt:

      Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete Carl Friedrich von Weizsäckerer: “mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen”
      Also, ich bin nicht C.F. v. W. will mich aber trotzdem kurz halten denn es raubt mir unwiederbringliche Lebenszeit.
      Also, von einem System nicht zu profitieren, hat nichts damit zu tun es zu verstehen, zumal man sich als Erklärbär bezeichnet. Mit Verlaub, ich sehe davon ab Ihre geistigen Fähigkeiten innerhalb der Gaußschen Normalverteilung zu schätzen.
      kleine Literaturempfehlung für Sie:
      Psychologie der Massen, Gustave Le Bon
      Propaganda, Edward Bernays
      Angst und Macht Prof. Rainer Mausfeld
      Wer beherrscht die Welt?, Noam Chomsky
      Dr. Daniele Ganser, https://www.youtube.com/watch?v=ooM3rrBoiBA
      Peter Scholl-Latour, et al
      Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft, Zbigniew Brzezinski

      Und der geheimnisumwitterte Hinweis Rothschild, 1863 kennzeichnet diese in Anführungszeichen gesetzte Passage als Zitat, sollte man eigentlich wissen. Viele „unserer Volksvertreter“ hatten damit schon erhebliche Probleme. Echte Vorbilder! https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Dissertationen_mit_Plagiaten
      https://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=5223

      Es folgt die bekannte Antisemitenkeule, glänzen mit Unwissenheit und dann natürlich noch die Verschwörungsgläubigen. „Kann sein, muss aber nicht“. stammelt Simon Simson weiter. Im Anschluss eine dezidierte Anleitung sich selbst zu schlagen um daraus eine Erkenntnis abzuleiten.
      War das alles?
      Mein Beitrag bezog sich auf das Tittytainment-Programm, welches Sie mit keiner Silbe diskutiert haben. Für Interessierte siehe https://kenfm.de/das-tittytainment-programm/
      Schlage vor mal was anderes zu probieren, Erklärbar ist jedenfalls nicht Ihre größte Stärke, oder doch?

    • Brigitte sagt:

      Carl Friedrich von Weizsäcker, „Der bedrohte Friede: Politische Aufsätze 1945 – 1981
      „Die herrschende Elite wird zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen unterhalten. Um ihre
      Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen
      und eine weltweite Diktatur errichten. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels werden
      korrupte Politiker sein. Die Kapitalwelt fördert einen noch nie dagewesen Faschismus. Zum
      Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies
      geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen
      deklariert, aber auch mittels gezielter Hungersnöte und Kriege. Die Menschheit wird nach
      dem Niedergang des Kommunismus ein skrupelloses und menschenverachtendes System
      erleben, wie es die Welt noch nie erlebt hat. Das System, welches für diese Verbrechen
      verantwortlich sein wird, heißt ‚unkontrollierter Kapitalismus’“.

    • Brigitte sagt:

      Edward Bernays, “Propaganda”,1928
      Die bewusste und intelligente Manipulation der Gewohnheiten und Meinungen der Masse ist ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Gesellschaft. Die, die diesen nicht sichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die tatsächliche Macht im Land hält. Eine kleine Gruppe von Menschen, von denen wir noch nie gehört haben, regiert uns, bildet unsere Meinung, formt unseren Geschmack und suggeriert uns unsere Ideen. Diese kleine Gruppe zieht die Fäden der öffentlichen Meinung, kontrolliert so die offizielle Regierung und plant die Zukunft……

      So Erklärbär, das sollte fürs erste reichen. Einfach mal studieren und nicht ständig wahllos Begriffe wie Schwurbeler, Verschwörungstheoretiker, Aluhüte, Rechte, Afd’ler, Antisemiten, Querdenker, Hippies und Impfgegner aneinander reihen, mit drei Phrasen aufpolstern, in der Hoffnung es würde schon irgendwie Sinn machen und intelligent klingen.

      • Stefan sagt:

        Erwischt!
        Ja ich muss es jetzt zugeben – Sie haben unseren diabolischen Plan entlarvt und man kann es schlichtweg nicht länger leugnen:

        All dies ist eine globale Verschwörung gegen die gesamte, natürlich nicht herrschende, Bevölkerung!
        Wir hatten Hoffnung, dass es niemandem auffallen wird, aber leider haben wir abgehalfterte Radiomoderatoren, vegane Köche und den Rest der glorreichen Wahrheitsvirtuosen unterschätzt.
        Wie konnten wir ahnen, dass es so schnell auffällt wenn wir uns eine so komplexe Geschichte ausdenken, Laiendarsteller engagieren, die nächsten Sonntag schon wieder die Leiche im Tatort spielen, um die Intensivstationen zu füllen, Medien gleichschalten um es auch dem letzten glaubhaft zu machen, die Antifa für unsere Zwecke unterwandern und und und…
        Also das war echt ein hartes Stück Arbeit und dann bringen Sie hier ein paar Zitate – und es war sicher schwer in den letzten paar Jahrhunderten etwas zu finden das zum Thema passt – und schwups ist all die schöne Arbeit für die Katz.

        Wissen Sie eigentlich was das für eine logistische Meisterleistung war?
        Ich hoffe die Mühe wird wenigstens etwas gewürdigt…

        • Hermann W. sagt:

          Stefan, das ist doch der, der die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und unbedingt immer das letzte Wort haben muß.

      • Wolfram Goetze sagt:

        Brigitte, wer sich nicht ohne Kraftausdrücke kraftvoll auszudrücken vermag, greife zu Zitaten. Damit lässt sich alles durch einen anderen Mund sagen. Eins bescheinige ich Ihnen: Attila hätte Ihre wahren Zusammenhänge nicht besser rüberbringen können, ich meine nicht den Feldherren, sondern den Hildmann. Danke!
        Fehlt nur eins zum Faktischen: die Nachprüfbarkeit. Aber dazu bringen Sie vermutlich wieder Indizien, weil Sie vermutlich glaubensfest sind. Wäre doch zu schade, aufzugeben, ihr Weltbild nicht zu teilen. Nun ja, Indizien gibt es wahrlich genug, auch für Stuss. Vorsicht: Zitate aus ken fm oder Rubikon abkupfern, ist nicht gut für´s Image, denn dort Geäußertes ist Privatmeinung von genau je einem Betreiber der website und diese bleibt jedes Beweises schuldig, wie Sie. Zum Geld verdienen, ist das aber ok. Vielfach wurde dem auf den Grund gegangen und so geht es in das lexikalische Wissen ein:
        https://de.wikipedia.org/wiki/KenFM,
        https://de.wikipedia.org/wiki/Rubikon_(Website)

  17. Gastwirt Jürgen sagt:

    Auge des Betrachters,
    danke für diese Worte, die mit Sicherheit die Meinung vieler spiegeln.

  18. Petzibär sagt:

    Es wäre hilfreich, wenn einige Endzeit – Protagonisten die Rede von Dr. Armbrust, Chefarzt der Kinder und Jugendmedizin Neubrandenburg, hören würden.
    https://youtu.be/qPgWZFajQnI
    Vielleicht versteht dann der eine oder andere, dessen IQ über der Zimmertemperatur liegt, was Inzidenz und nackte Zahlen bedeuten.
    Nur ein Narr kann seinen Ausführungen widersprechen.
    Dieser Dilletantismus der Bundesregierung in Sachen impfen und schützen von Risikogruppen ist kaum noch zu ertragen.
    Und so viele klatschen weiter artig Beifall…

    • EinWarener sagt:

      Ein sachlich und konkret vorgetragener Beitrag, der wohl leider wie alle anderen gleich aufgestellten Beiträge und Meinungen als Coronaleugner diffamiert wird.

      Aber lebt alle diesen staatlichen unvermögenden Unfug weiter, Infizierte dürfen (müssen) arbeiten gehen,
      Kontaktpersonen müssen 14 Tage in Quarantäne

  19. Kerstin sagt:

    Ein Kommentar von Dr. Armbrust, der auch dem Letzten die Augen öffnen sollte. Und hört auf mit diesem dümmlichen
    AfD – Gequatsche, nur weil einer eine andere Meinung hat als Ihr.

  20. Simon Simson sagt:

    Andere Meinung! Ich weiß, dass ich mich wieder persönlichen Angriffen aussetze. Was Dr. Armbrust trotz eig langer Meinungsbegründung außer acht ließ, ist die Betrachtung vom exponentiellen Anstieg der Zahl positiv Getesteter, wenn man, wie er es will, die Zahl durch mutationsbedingt allmählich immer schärfere Maßnahmen, einschließlich Impfung, nicht mindestens stabil hält. Zwangsläufig müsste er dazu stehen, dass auch die Zahl der Erkrankten, der mit schweren Verläufen und der Toten in etwa derselben exponentiellen Kurve zunehmen. Wenn man es, und sei es nur an den Schulen, laufen ließe, würde es in wenigen Wochen zum gesellschaftlichen Kollaps führen, angesichts hunderttausender Tote – dann in fast jeder Familie. Niemand würde übersehen, wenn jedes zehnte Haus, dementsprechend billig zu verkaufen ist, weil in dem niemand mehr am Leben ist, wenn die Wirtschaft strauchelt, weil jeder nur noch denkt, rette sich wer kann, weil die Wahrscheinlichkeit, sich anzustecken dann hundert oder tausend mal höher wäre, als derzeit. Dann ginge es nicht um Urlaub im eigenen Land oder Klopapier, sondern, woher bekommt man ohne allzu hohes Risiko einen Sack Kartoffeln. Jaja, ich hätte nur Angst oder zu viel Phantasie, kann jeder gern laut herumspekulieren. Aber anders als Herr Armbruster, verniedliche ich momentan noch kleine, statistische Zahlen Zahlen im Amt MSE oder in Friedland nicht. Warum ich 1% nicht wie er für irrelevant halte, ist eigentlich leicht zu verstehen. Hier eine einfache, aber zunächst unvollständige Erklärung: https://www.youtube.com/watch?v=tgtD0w5i0B4. Das Video dauert nur 7 Minuten! Vollständig ist die Formel nur in dem Bereich ungebremsten Wachstums, also in dem genügend neu zu Infizierende da sind (nicht wie wenn die 20 Euro-Scheine einfach mal alle sind ;-)
    Weil letztlich nur begrenzt viele Menschen ansteckbar sind, flacht die Kurve ab (ich schätze, bei etwa 50x mehr Betroffenen als jetzt) und geht sogar wieder nach unten, je mehr tot oder immun sind, durch überstandene Krankheit oder Impfung. Das wäre mit einer überlagerten, negativ verlaufenden Exponentialfunktion darstellbar, mathematisch wäre das auf Hochschulniveau, etwas schwieriger. Für diese fehlen uns außerdem noch der Startwert und der (dafür negative) Wachstumsfaktor. Diese beiden Zahlen können wegen der unterschiedlichen Gesamtzahl und Dichte der Menschen sowie anderen Randbedingungen nicht aus dem Ausland übernommen werden, wo man mit dem Impfen fast durch ist, z.B. aus Israel. Einen Endwert wird es nicht geben. Die Kurve wird beim Abebben der Pandemie wahrscheinlich einen asymptotischen Verlauf nehmen, weil Menschen den Immunschutz verlieren und weil das Virus offenbar freudig mutiert. Nun sind wir dank Ignoranten, Quergläubigen und pekuniär getriebenen Öffnungsgeschrei auf gerader Linie, das praktisch herauszufinden, ohne lästige Mathematik, so what.

    • EinWarener sagt:

      Lieber Simon

      Deine Endzeitpolemik ist schon peinlich, dannach ist also Schweden derzeit menschenleer und steht zum Verkauf, oder was?
      Gut, dass genau du und kein anderer es (immer und in Allen) besser wissen willst, aber nicht ansatzweise beherrschst.
      Hast du nicht jemanden der deinen Ausführungen gespannt zuhört möchte, z.B. dein Spiegelbild?
      Bitte erspare uns weitere deiner selbstherrlichen Ausführungen.

      • W sagt:

        Ein Warener,
        über den persönlichen Angriffe sehe ich hinweg. Sie schreiben sicher gut begründet, dass es Herr Simson nicht beherrscht. Bitte helfen Sie uns Lesern, das Falsche vom Richtigen genau an der richtigen Stelle zu trennen. Das hilft uns und Herrn Simon bei der Weiterentwicklung des Wissens und der Meinung. Sicher wollen Sie nicht, dass das als unkonkretes Genöle stehenbleibt, oder?

        • EinWarener sagt:

          Lieber ,,W” und Anhänger
          Ihr unsubstantiiertes ,,Genöle” ergibt sich doch, nur weil sie weder Fakten kennen, kennen wollen, oder und Ihr Wissensspektrum auf Basis gesteuerter alltäglicher Medienkanäle beruht.
          Wenn sie die Endzeitstudie Ihres allbesserwissenden Protagonisten Simon mit seiner einseitig voreingestellten und zu welchen Thema auch immer besserwissenden Meinung Glauben schenken bitte, dass steht Ihnen wohlwahr zu.
          Also vergleichen sie den Beitrag des Herrn Dr. Armbrust mit den des Herrn Simon und vergleichen offizielle Zahlen, z.B.:

          https://www.focus.de/gesundheit/news/todeszahlen-im-vergleich-vergleich-mit-schweden-wirft-frage-auf-wie-wirksam-unser-lockdown-war_id_13037141.html

          dazu. Unschwer läßt sich erkennen wer hier eher an der Wahrheit liegt.

          Ich finde man sollte nicht nur schwarz und weiß denken wie viele es hier tun. Es gibt meistens die goldene Mitte.
          In diesem Sinne.

          • Elimar sagt:

            Herr Einwarener, der Focus-Beitrag ist uralt und inhaltlich überholt. Infektiösere Virusmutanten spielen in den Zahlen noch keine Rolle. Auch haben sich die Verhaltensmuster verändert. Die Bevölkerungsdichte ist hier 10mal so groß, wie in Schweden. Schlichte Extremwertbetrachtung: In einem Land, was nur aus Wald besteht, mit nur einem Menschen, wäre die Inzidenz 0 geblieben oder bei einer Infektion läge sie sofort bei 100.000. Irgendwo zwischen diesem Extrem und Deutschland liegt Schweden. Wenn Schweden die gleiche Anzahl Kranke/Tote wie Deutschland verzeichnet, spricht das für die deutsche Vorgehensweise, wobei ich die Erklärerei von Tatsachen und Schlendrian bei der exekutiven Regierungsarbeit ziemlich verachte. Heute war ein Virologenkongress. Bei dem wurde auch auf die Korrelation zwischen Schulöffnung und sprunghaft steigender Kinder-Inzidenz hingewiesen. Herr Armbrust wird seine Anhänger behalten, die, die nicht abwägen, sondern nur eine Bestätigung für ihre Meinung suchen, die zu ihrem emotional gesteuerten Verhalten passt. Andere werden ihre Kinder nicht zur Schule schicken wollen, wenn es noch heftiger kommt, rational oder emotional. Haben sie kein Recht auf Meinung und den Freiheitsanspruch, bei unklarer Faktenlage ihren eigenen Weg zu suchen, ohne herabgewürdigt zu werden? Zeugen Jehovas dürften ihren Kindern mehr antun, als die, die sie eine begrenzte Zeit mühevoll zuhause unterrichten. Eine Schwäche, mein Herr, offenbart sich an unzutreffenden Vergleichen und pauschaler Diskreditierung anders Denkender. Das erübrigt eigentlich diese Antwort. Ihr Herbeibemühen einer Weltverschwörung, zwangsläufig hinter heimlich “gesteuerten Medien”, offenbart zudem gefährliche Nähe zu einer anderen um sich greifenden Seuche: der populistisch simplifizierten Gesinnung, die damit Infizierte aber nicht bemerken. Diese Seuche hält für Sie sogar etwas bereit: Wechselseitiger Beifall und weitere Verunglimpfungen z.B. von Brigitte, Kerstin, Hermann W, Petzi und immer mehr. Wie erbaulich. Dann, immer drauf!

  21. EinWarener sagt:

    Und auch lieber Elimar
    Ein drei Tage alter Bericht ist für sie uralt. Ok.
    Ein im Text benannter Vergleich der Sterberate auf dieselbe Personenzahl in jedem Land ist für sie nicht vergleichbar.Ok.
    Warum kommentieren sie frei nach Nase ohne etwas ansatzweise zu lesen oder zu kennen.
    Das finde ich dann doch nicht ok.

    • Elimar sagt:

      Stimmt. Sie haben recht, Herr EinWarener. Ich habe das Erscheinungsdatum nicht beachtet, mich gleich auf den Inhalt gestürzt. Die Grafik endet am 8. März. Der Text berücksichtigt die um 1/3 höhere Infektionsrate durch B1.1.7 noch nicht. Ich meinte deshalb, dass der Beitrag schon 3 Wochen alt sein müsste. Aber scheinbar ist selbst der bekanntlich holzschnittartig vereinfachende “Focus” nicht perfekt auf dem Laufenden. Lieber Herr EinWarener, zurück. Soviel Nettigkeit muss sein :-) Die Sterberate ist, da werden Sie mir bestimmt recht geben, nur gegen die Rate der Infizierten vergleichbar, weil das Infektionsgeschehen durch die unterschiedliche Menschendichte in Deutschland und Schweden nicht seriös vergleichbar ist. Das funktioniert fast wie im Kernreaktor. Unter der kritischen Masse und darüber sind es erst mal friedliche Atome. Aber in der überkritischen Masse treffen schnelle Neutronen ausreichend wahrscheinlich auf Atomkerne, die sie spalten können. In der unterkritischen Masse machen sich zu viele wegen der Abstände dazwischen ins Universum davon, ohne zu treffen. Würde nun jedes gespaltene Atom drei, statt bei Uran zwei Neutronen freisetzen, genügte eine kleinere Masse, um kritisch zu sein. Die Kettenreaktion wurde in noch steilerer exponentieller Kurve ablaufen. Es hätte also trotz kleinerer Masse mehr Wumms. Übrigens ist unsere Bundeskanzlerin von diesem Fach. Ich vertraue auf ihr Wissen und Einschätzungsvermögen für die Brisanz, die in dieser nüchternen Mathematik steckt (egal ob es sich um Neutronen oder Viren handelt). So verhält es sich mit B 1.1.7. Die Menschen müssen nur, um das ganze in unterkritischen bereich zu halten, noch mehr vereinzelt werden. Frau Merkels langweilige Nüchternheit hilft bei sachlich richtigen Entscheidungen, die sie als Chefsache ansieht, obwohl sie nur, wenn sie verantwortlich handeln will, nur unpopulär entscheiden kann. Gut dass sie alle Wahlkämpfe hinter sich gelassen hat. Praktisch alle haben von den Einschränkungen die Schnauze voll und auch vom miesen Krisenmanagement und Ersatzgelaber. Eine Mehrheit meint aber auch, dass sie das nicht besser managen könnten, bleibt zu hause und setzt sich, wo nötig, frustriert die Masken wieder auf. Andere wissen es einfach besser und finden natürlich im Internet Stützen. Für die Seele ist das ja besser. Herrn Simson war wohl auffällig geworden, dass diese Stützen nie beide Seiten und schon gar nicht mathematisch abwägen. Ob der Verweis auf die Exponentialität was bringt, kann ich nicht beurteilen. Es hängt vom Wissensstand der Leser ab. Dr. Armbrust hat auch vollkommen einseitig und ohne aufwändig wissenschaftlich mit Zahlen argumentiert. Von einem Akademiker erwarte ich etwas mehr, wenn er vor ein Mikrophon tritt, auch als Schlusswort etwas Besseres, als sein albernes so what.
      Es wäre interessant, mein Herr, auf was man sich einigen kann. Dass manche nur aufeinander einhacken, führt zu nichts. Eine Diskussion ist fruchtbringend, wenn man mithilfe der Argumente des Anderen eine neue Meinung zu entwickeln bereit ist. Ob das dann klappt, muss offen bleiben, hängt von der Stichhaltigkeit ab, nicht von der Ausdrucksweise, man könnte dann, je nach dem, auch von Genöle reden.