Anzeige

Skelett schon deutlich älter als zunächst angenommen

1. Dezember 2020

Wie bereits berichtet wurde wurden am 23. November bei Bauarbeiten in der Plauer Straße in Röbel Knochen eines menschlichen Skeletts gefunden. Die gerichtsmedizinische Untersuchung hat ergeben, dass es sich bei dem Skelett um die sterblichen Überreste einer weiblichen Person jüngeren bis mittleren Alters handelt. Der Fund wird als “historisch” bewertet, da von einer Liegezeit “noch vor dem 2. Weltkrieg” auszugehen ist. Durch die Beamten wurde das Landesamt für Bodendenkmalpflege informiert. Weitere polizeiliche Maßnahmen wird es nicht geben.


Kommentare sind geschlossen.