Anzeige
Anzeige

Sommer im AGRONEUM Alt Schwerin

14. Juli 2019

Das AGRONEUM Alt Schwerin nimmt die Besucher mit auf eine einzigartige Reise durch die Guts- und Landwirtschaftsgeschichte Mecklenburgs von 1848 bis heute. Einblicke in das Landhandwerk aus längst vergangener Zeit gewähren die Reifenschmiede, das Sägegatter oder die Stellmacherei. Historische Traktoren, Dampfmaschinen, Agrarflieger und selbstgebaute Unikate aus DDR-Zeiten und vieles mehr lassen nicht nur technikbegeisterte Besucher staunen. Die kleinsten Besucher erfreuen sich auf den Spielplätzen oder im Streichelzoo.

Um 10 Uhr beginnt heute das große Hoffest.

Alltag auf dem Lande zu Uromas Zeiten. Die Besucher erleben traditionelles Handwerk beim Mitmachen und Zuschauen: Buttern, Spinnen, Töpfern, Schmieden, Korbflechten und vieles mehr. Die jüngsten Besucher können beim Filzen, Kartoffeldruck und anderen Basteleien ihr Geschick erproben.

Innerhalb der ehemaligen gutswirtschaftlichen Anlage im Dorf Alt Schwerin gibt es aber weit mehr zu entdecken: Die Alte Dorfschule, Wohnkaten von Landarbeitern und Tagelöhnern oder die originale Wohnung eines LPG-Vorsitzenden. Einzigartig ist die Ausstellung „5.000 Jahre Landwirtschaft in Mecklenburg“ als Exponat der DDR-Geschichte ein „Museum im Museum“.

Im Bauern-Bistro können sich Besucher während der Reise durch die Agrargeschichte stärken. Und im Museumsshop locken regionale, saisonale und themenspezifische Produkte.

Am kommenden Dienstag heißt es im AGRONEUM übrigens: von 11 bis 15 Uhr Kräutertag – Sommer im Glas- Aroma, Duft & Würze der Kräuter auf einfache Art haltbar machen
min. 8 Teilnehmer I 39,50 € p.P. mit Voranmeldung.

Und am 21. Juli geht’s von 11 bis 13 Uhr ums Schmieden – Selbst Hand anlegen heißt es beim Schmiede-Workshop in der historischen Schmiede des AGRONEUMS. 20 € p. P. mit Voranmeldung.


Kommentare sind geschlossen.