Anzeige
Anzeige

Spannende Wettkämpfe vor der Kulisse der Stadt Malchow

10. September 2018

Wie in jedem Jahr am 1. September-Wochenende gingen auf dem Fleesensee wieder Segler aus Malchow, Plau und Waren bei bestem Segelwetter zur Herbstwettfahrt um den Werleburgpokal an den Start. 32 Boote aller Größen und Klassen waren gemeldet, mit Besetzungen fast jeder Alterklasse.

Die Starts erfolgten in vier Gruppen, gegliedert nach Bootsklassen. In der ersten Gruppe starteten alle 15er, 20er und 30er Jollenkreuzer, gefolgt von der 2. Gruppe mit den Kielbooten.
In der 3. Startergruppe machten sich die Jollen auf den Weg und die 4. Gruppe aus Optis und Cadets beschloss das Feld.Gesegelt wurde zum Erddamm, und dann einmal rund um den Fleesensee. Die Lütten absolvierten einen kleineren Kurs auf Höhe des Seglerhafens.

Ganz oben auf dem Treppchen standen am Ende des Tages die folgenden Sportler:

Jollenkreuzer: W. Ahrent, J. Christen, T. Böker (Warener Seglerverein)

Kielboote: B. + S. Genz (Plauer Seglerverein)

Jollen: H. + D. Rösler (Segelverein Malchow)

Cadets: J. + C. Eckhardt (Segelverein Malchow)

Optis: F. Ensat (Warener Seglerverein)😉

Die Gesamtwertung und damit den Werleburgpokal 2018 gewannen Sportler des Segelvereins Malchow e.V.

Glückwünsche gehen natürlich nicht nur an die Erstplatzierten, sondern an alle kleinen und großen Teilnehmer, es war ein spannendes Rennen. Und ein großes Dankeschön geht an die Segelvereine, die Freiwillige Feuerwehr, die auf dem Wasser und an Land die Veranstaltung absicherte und an die netten Gastgeber vom Steg-Haus.

Text und Fotos: Tina Schmaglowski


Kommentare sind geschlossen.