Anzeige
Anzeige

Stadt lässt sich bei Spielplatzbau in Waren-West nicht lumpen

30. Juni 2016

So muss ein Spielplatz aussehen: Die Freude über den neuen Spielplatz an der Käthe-Kollwitz-Schule wird gewiss riesig sein. Denn der bietet großen und kleinen Abenteurern wirklich einiges. Offiziell übergeben will ihn die Stadt am kommenden Montag, 4. Juli, morgens um 8 Uhr.

Spielplatz1Bei der Gestaltung des Spielplatzes hat sich die Stadt wirklich nicht lumpen lassen. Zwar sind ein paar Geräte verschwunden – die Verkehrssicherheit konnte nicht mehr gewährleistet werden –, aber dafür gibt’s viel Neues zu entdecken. So eine neue Schaukel, eine Wikingerschaukel, einen Sandbagger für die ganz Kleinen,, ein Balancier-Seil, eine dreier Stehwippe sowie eine Gerätekombination zum Rutschen und Klettern.

Geblieben sind die beliebte Tischtennisplatte und die Kletterspinne. Diverse Sitzmöglichkeiten – Bänke und Playtop-Sitzhockern – bieten auch den Eltern viel Komfort. Außerdem hat die Stadt so genannte Playtop-Bereiche einrichten lassen. Dabei handelt es sich um einen Fallschutzbelag, der auch eine farbige Fußbodengestaltung zulässt und kleine Stürze schnell vergessen lässt.

Darüber hinaus gibt’s viele Sandflächen zum Spielen, und ganz nach dem Motto: „Ab durch die Hecke“ zieren Weidengruppen die Sandspielflächen.
Noch verdecken Tücher einen Teil der neuen Geräte, doch ein bisschen haben wir doch schon geluschert.

Spielplatz2


Kommentare sind geschlossen.