Anzeige
Anzeige

Stadtverwaltung geschlossen – Terminvereinbarung möglich

11. Januar 2021

Warens Stadtverwaltung bleibt inklusive aller Außenstellen zunächst bis zum 31. Januar für den Publikumsverkehr grundsätzlich geschlossen. Das erklärte Bürgermeister Norbert Möller und fügte hinzu: “Der Gesundheitsschutz ist für mich als Bürgermeister natürlich auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtverwaltung wichtig. Deshalb habe ich  zum Schutz und für den Erhalt unserer Arbeitsfähigkeit die Schließung festgelegt.”

Für die Erledigung von unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Bürger nach wie vor Termine mit der Stadtverwaltung vereinbaren. Diese müssen im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Bei der Erledigung und Beratung von Anliegen soll ein persönliches Erscheinen in der Verwaltung möglichst vermieden werden. Davon unberührt sind selbstverständlich solche Termine, wo ein persönliches Erscheinen unumgänglich ist, wie beispielsweise bei Angelegenheiten im Standes-oder im Einwohnermeldeamt.

“Mein Grundsatz ist hierbei für uns alle, möglichst die Kontakte zu vermeiden bzw. auf ein Minimum zu reduzieren”, so Norbert Möller.

Und: “Durch die nunmehr in Kraft gesetzten weiteren Corona-Maßnahmen wird die Situation für unsere betroffenen Unternehmen hier in unserer Stadt zunehmend schwieriger. Wir alle können mit der Einhaltung der Kontaktbeschränkungen einen aus meiner Sicht vertretbaren Beitrag dafür leisten, dass neben dem Gesundheitsschutz auch unsere Unternehmen bald wieder eine wirtschaftliche Perspektive aufgezeigt bekommen können. Dafür werbe ich ausdrücklich und bitte um Ihre Unterstützung.”


Kommentare sind geschlossen.