Anzeige
Anzeige

Startschuss für die „Sterne des Sports“ 2021

8. April 2021

Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport geht in die nächste Runde: Bis zum 30. Juni können sich Vereine um die von den Volksbanken Raiffeisenbanken und dem DOSB verliehenen „Sterne des Sports“ bewerben. In den vergangenen Jahren sind auch zahlreiche Vereine aus der Müritz-Region mit den Sternen” und entsprechenden Preisgeldern ausgezeichnet worden.
„Für uns ist es wichtig, die Vereine vor unserer Haustür auch in herausfordernden Zeiten wie diesen zu unterstützen. Die erneute Durchführung
des Wettbewerbs ‚Sterne des Sports‘ ist dabei neben zahlreichen Spenden und Zuwendungen nur eine von vielen Facetten unseres Engagements“, sagt Chris Wallbaum, Vorstand der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG.

Hoffentlich bald werden die knapp 1.900 Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern wieder uneingeschränkt ihre wertvolle Arbeit aufnehmen können, denn sie leisten einen unglaublich wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft: Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche und Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie für ihr gesellschaftliches Engagement die Anerkennung, die sie verdienen. Um das zu ändern, schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 2004 jährlich die „Sterne des Sports“ aus.

Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold

Die Sportvereine in unserer Region sind jetzt wieder aufgerufen, sich bei der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG um den „Oscar des Breitensports“ zu bewerben. Bei den „Sternen des Sports“ können Vereine gleich drei Mal gewinnen, denn die Sterne werden auf der Orts-, der Landes- und auf der Bundesebene verliehen. Auf allen Ebenen winken den Vereinen Preisgelder für ihr Engagement. Bei einer Qualifikation für die Goldebene haben Vereine in diesem Jahr wieder die Chance, die persönlichen Glückwünsche von der dann amtierenden neuen Bundeskanzlerin bzw. dem dann amtierenden neuen Bundeskanzler in Berlin entgegenzunehmen. Und natürlich können die engagierten Menschen in den Sportvereinen in MV durch die „Sterne des Sports“ endlich das öffentliche Dankeschön bekommen, das sie schon längst verdienen.

Großer Stern in Bronze ging im letzten Jahr nach Neubrandenburg

Im letzten Jahr gewann der Hochschulsportverein Neubrandenburg e.V. mit der Abteilung Tchoukball den Bronzestern der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG. Die Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. und der SV Union Wesenberg e.V. belegten den 2. und 3. Platz auf Ortsebene. Als Ortssieger trat der Hochschulsportverein Neubrandenburg dann auf Landesebene in MV an und wurde auch hier von der Jury
mit einem tollen 3. Platz und einem weiteren Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro geehrt.

Bewerbung ganz einfach online möglich
Auf der Website raiba-seenplatte.de/sterne-des-sports finden interessierte Vereine alle Infos zur Aktion und können sich dort online bewerben. Ende der Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2021.

Foto unten: Verleihung der “Sterne des Sports” in unserer Region im Jahr 2020: Chris Wallbaum und Jens Mandelkow, Vorstände der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG, Iris Brolewski von der Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V., Pavla Jebava und Peter Richter vom Hochschulsportverein Neubrandenburg e.V. sowie Christin Albrecht und Wiebke Lotzkat vom SV Union Wesenberg e.V.


Kommentare sind geschlossen.