Anzeige
Anzeige

Suchaktion am Tiefwarensee läuft weiter

29. August 2019

Große Aufregung heute rund um den Warener Tiefwarensee: Ein Hubschrauber drehte seine Runde, rings um den See waren Polizisten und auch ein Suchhund im Einsatz (WsM berichtete). Auslöser der Aktion waren ein Koffer und eine Tüte mit persönlichen Sachen, die herrenlos in der Nähe des Sees gefunden wurden.
Nach Ermittlungen und auch vielen Hinweisen aus der Bevölkerung wurde sehr schnell klar, wem sie gehören: Einem offenbar wohnungslosen Mann, der sich seit einiger Zeit in Waren aufhält und auch im Stadtbild schon aufgefallen ist.

Der Mann ist nach Informationen von “Wir sind Müritzer” in den vergangenen Tagen mehrfach ins Müritz-Klinikum gebracht worden, weil man ihn aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht sich selbst überlassen konnte.

Heute morgen soll er mit seinen Sachen aus dem Krankenhaus verschwunden sein. Wenig später wurde er noch von Polizisten gesehen, dann verliert sich seine Spur – bis sein Koffer und seine Tüte in der Nähe des Tiefwarensees entdeckt wurden. Seither wird nach ihm gesucht.

Zwischenzeitlich gab es Hinweise, dass ein Mann, barfuß und verwirrt, im Altsatdtcenter unterwegs ist. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um einen anderen Mann handelte.

Die Polizei sucht auch weiter und ist nach wie vor auf Hinweise aus der Bevökerung angewiesen.

Eine genaue Personenbeschreibung gibt es derzeit aber noch nicht.


Kommentare sind geschlossen.