Anzeige

Über 1.800 Bewilligungen – Mehr als 19 Millionen Euro ausgezahlt

1. April 2020

Bei den Zahlungen der Soforthilfe – nicht-rückzahlbare Zuschüsse – hat das Land Mecklenburg-Vorpommern inzwischen 1.841 Anträge bewilligte und zur Zahlung angewiesen. „Das Antragsaufkommen ist weiter enorm. Alle Maßnahmen sind ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Arbeitsplätze – vom Solo-Selbstständigen über Kleinstunternehmen bis hin zu mittelständischen Unternehmen“, so Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe abschließend. Circa 26.000 Anträge sind beim Landesförderinstitut eingegangen. Ausgezahlt wurden rund 19,2 Millionen Euro. Aktuell wurde das Antragsformular 145.000 heruntergeladen.


Kommentare sind geschlossen.