Verkohlte Wurst holt Warens Feuerwehrleute aus dem Bett

3. Oktober 2023

Warens Feuerwehrleute sind am heutigen Feiertag richtig früh aus den Federn geholt worden. Kurz nach vier Uhr haben Bewohner eines Hauses in der Fischerstraße die 112 gewählt, weil in einer Wohnung der Raummelder piepte und Brandgeruch durchs Haus zog. Die Kameraden mussten die betroffene Wohnung öffnen, da auf ihre Klopfen niemand reagierte, und fanden den Mieter schlafend auf der Couch. Auf dem Herd stand eine Pfanne, in der gerade eine Wurst verkohlte. Die Wohnung war bereits ordentlich verqualmt.

Die Feuerwehrleute holten den jungen Mieter aus der Wohnung und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Nach ambulanter Untersuchung konnte er aber wieder in sein Zuhause.

„Wir möchten uns bei den aufmerksamen Bewohnern bedanken, die durch ihr umsichtiges Handeln sicherlich Schlimmeres verhindert haben. Wären wir nicht informiert worden und hätte sich das Fett entzündet, wäre das Ganze nicht so gut ausgegangen“, so Warens Wehrleiter Reimond Kamrath gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Für Warens Feuerwehr, die mit fünf Einsatzfahrzeugen und 25 Kameraden zum Einsatz eilte, war es in diesem Jahr bereits der 146. Einsatz.


Kommentare sind geschlossen.