Anzeige

Waren Ex-Stadtoberhaupt ist jetzt ein Präsident

26. Juni 2015

Sein Ruhestand ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Unruhestand: Warens ehemaliger Bürgermeister Günter Rhein hat seit dieser Woche ein weiteres Amt. Er ist jetzt für ein Jahr Präsident des Lionsclubs Waren/Röbel. Der 66-Jährige übernahm den Staffelstab turnusmäßig von Fred Bethke.

„Wie in den Vorjahren möchten wir unser Hauptaugenmerk auch künftig auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen legen. Denn sie sind es, die unsere Hilfe brauchen“, erklärte der neue Lions-Präsident, der diesen „Job“ aber schon bestens kennt. Denn Günter Rhein leitete die Geschickte des Clubs bereits in den Jahren 2003/2004.

Dass bei den 34 Mitgliedern des Lionsclubs Waren/Röbel die Kinder und Jugendlichen tatsächlich ganz oben an stehen, zeigen die verschiedenen Projekte, die in den vergangenen Jahren unterstützt werden konnten.

So erhielten beispielsweise die Mädchen und Jungen des THW einen Zuschuss für ihren Jugendraum, ein Musikprojekt in der Grundschule auf dem Papenberg wurde mit auf dem Weg gebracht, und von der Weihnachtslotterie, die der Lionsclub im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Rotary Club startete, profitierten das Diabetes-Camp des MediClin Müritz-Klinikums sowie die Kreismusikschule Müritz.

„Die Weihnachtslotterie als Ersatz für den Wohltätigkeitsball hat sich als vollkommen richtige Entscheidung erwiesen und soll in diesem Jahr fortgesetzt werden“, kündigte Günter Rhein an. Und auch das Spendenziel steht für die „Müritzer Löwen“ bereits fest: Die Fördervereine der Schulen sollen bedacht werden.

 

Foto: Fred Bethke übergibt den Staffelstab, der in diesem Fall ein kleiner Holzhammer ist, an seinen Nachfolger Günter Rhein.

Lionspraesident


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*