Anzeige
Anzeige

Warener Kinder lernen in den Ferien Englisch im “Weltall”

17. Februar 2020

Outer space – mit diesen Worten kann man das Thema des diesjährigen “English day camps” in den Winterferien im Hortzentrum Waren West kurz und knapp beschreiben– Weltraum. Zehn Amerikaner aus dem Umfeld der amerikanischen Familie Carey haben sich aufgemacht nach Waren, um gemeinsam mit Sarah Carey, Mitarbeitern des Hortzentrums Waren-West, sowie Unterstützern mit 60 Kindern im Grundschulalter spielerisch eine ganze Woche lang Englisch zu lernen. Dazu verwandelte sich das “Schmetterlingshaus” der WOGEWA in das Hauptquartier einer Raumfahrtorganisation mit Computern, Bildschirmen, abgedunkelten Fenstern, spaciger Musik und Videos von Raketenstarts.

Neil Armstrong und seine Kollegen schauten vorbei. In verschiedenen Stationen wie Basteln, Sport, Musik und englischer Sprache lernten die Kinder über den Tag verteilt spielerisch die Sprache. Unterstützung fand das beliebte Projekt, das jährlich einmal in den Winterferien stattfindet, erstmalig durch die Stiftung Bildung.

Zum Ende des Camps zeigten die Kinder  im Abschlussprogramm, was sie in nur fünf Tagen gelernt und hergestellt haben. Es wurde viel gesungen und gelacht und getalkt. Auch außerhalb des eigentlichen Camps  wurde von den Unterstützern ganz viel Zeit gemeinsam mit den amerikanischen Helfern verbracht, unter anderem das Schloss in Basedow besucht, es gab eine Wanderung um den Tiefwarensee und einen Keramikkurs, eine Fahrt nach Warnemünde und natürlich eine große Abschlussparty.

Auch für 2021 ist ein “English day camp” in den Winterferien im Hortzentrum Waren.West geplant. A also liebe Eltern – aufpassen und anmelden. Spaß, aber auch ein bisschen Anstrengung sind garantiert!

Diese Aktivität wurde möglich gemacht durch die Spendenorganisation Stiftung Bildung als Programmträgerin des bundesweiten Programms Menschen stärken Menschen Chancenpatenschaften – gefördert durch das Bundesfamilienministerium. Mehr Informationen finden Sie unter www.stiftungbildung.com


Kommentare sind geschlossen.