Anzeige

Weißer Ring berät und bietet Opfern Selbstverteidigungs-Training

27. März 2019

Zum Tag der Kriminalitätsopfer hat die Außenstelle Müritz des Weißen Ring e.V. zusammen mit der Beratungsstelle für Opfer Häuslicher Gewalt der Diakonie Malchin „Klara“ einen Infostand in der Warener Chaussee in Penzlin beim dortigen Netto-Markt organisiert (WsM berichtete). Hierbei ergaben sich den ehrenamtlichen Mitarbeitern viele nette Gespräche mit den Kunden des Marktes. Wie zuvor angekündigt lag der Fokus der Infoveranstaltung auf den vorbeugenden Schutz der Senioren getreu dem Motto „ Mehr Sicherheit im Alltag und ohne Furcht im Alter“.

Erfreulicher Weise haben sich neben vielen Senioren auch pflegende Angehörige beraten lassen. Alle Interessierten erhielten im Anschluss einen Jutebeutel des Weißen Ring e.V. mit interessantem Infomaterial zu unterschiedlichen Themen wie dem Schutz vor Enkeltrickbetrügereien oder auch zum Thema Gewalt in der Häuslichkeit.

Zudem organisierte der Weiße Ring erstmalig in der Müritzregion einen Kurs für Gewaltopfer zur Selbstverteidigung, Selbstbehauptung und Prävention. Der Kurs fand in einer Warener Sporthalle statt. Den sieben Teilnehmern, die in der Vergangenheit durch den Weißen Ring betreut wurden, entstehen hierbei keine Kosten, denn diese werden vom Weißen Ring übernommen.

An dieser Stelle nochmal der Hinweis: Die Hilfsangebote bzw. die Beratung des Weißen Ring e.V. bedürfen keiner Mitgliedschaft. Die ehrenamtlichen Mitarbeite der Außenstelle Müritz stehen den Opfern mit Rat und Tat zur Seite.
Neben dem bundeseinheitlichen Opfer-Telefon, das rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 006 zu erreichen ist, kann die Außenstelle Müritz des Weißen Rings unter der Telefonnummer 0151- 55164660 angerufen werden.


Kommentare sind geschlossen.