Anzeige
Anzeige

Wie entstehen die weltweit größten Schiffspropeller – Einblicke für Interessierte beim Tag der offenen Tür

11. September 2018

Dieser Tag der offenen Tür zieht sicherlich wieder hunderte Besucher in die Teterower Straße:  Der weltgrößte Propellerhersteller, das Mecklenburger Metallgusswerk (MMG), öffnet am kommenden Sonnabend von 10 bis 13 Uhr wieder die ansonsten fest verschlossenen Betriebstore. Die Besucher, so Geschäftsführer Manfred Urban gegenüber „Wir sind Müritzer“, erhalten einen Einblick in die Produktion und haben auch die Chance, das Gießen live zu erleben.

Das Metallgusswerk ist als Weltmarktführer beim Entwurf und bei der Herstellung von Schiffspropellern bei allen großen Werften der Welt bekannt. Mit den sehr effizienten Propellerentwürfen und präzise gefertigten Propellern hilft MMG den Reedereien, die für die Schifffahrt strenger gewordenen Grenzwerte bezüglich der Schadstoffbelastung der Umwelt zu erfüllen.

Bei der Fertigung kommen zunehmend effektivere und innovativere Fertigungs- und Messverfahren zum Einsatz, um im internationalen Wettbewerb eine führende Position behaupten zu können.

Am 15. September öffnet das MMG für drei Stunden die Werkstore. Die Mitarbeiter, die seit Jahren eng mit der Entwicklung des Unternehmens verbunden und stolz auf ihre Arbeitsplätze sind, freuen sich darauf, den Besuchern nicht nur die Werkhallen und Arbeitsplätze zu zeigen.

In der Zeit von 10 bis 13 Uhr wird an vielen Arbeitsabschnitten an diesem Tag gearbeitet, so dass die Besucher auch einen Eindruck von den Tätigkeiten bekommen, die erforderlich sind, um die größten und besten Propeller der Welt herzustellen. Jeweils um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr und 12.30 Uhr findet eine Demonstration des Gießvorgangs statt, was immer wieder auf großes Interesse der Besucher stößt. Auch die Bearbeitung von Propeller-Rohlingen bis zum fertigen Propeller kann live erlebt werden.

Die Firma Müritz-Catering wird durch einen Verkaufsstand für Imbiß und Getränke sorgen. In der angegebenen Zeit steht den Besuchern der Betriebsparkplatz der MMG GmbH zur Verfügung.

Behinderte mit entsprechendem Ausweis können mit ihrem Fahrzeug zur Betriebswache fahren und bekommen Sonderparkplätze auf dem Betriebsgelände zugewiesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*