Anzeige
Anzeige

Wie kann man Fußerkrankungen vorbeugen?

27. Juli 2018

Ohne unsere Füße geht im wahrsten Sinne des Wortes nichts. Fußerkrankungen sind lästig und beeinträchtigen das Leben vieler Menschen. Doch lassen sich Vorsorgemaßnahmen treffen, die die Entstehung einiger Fußkrankheiten verhindern können.

Im Sommer sind die Menschen besonders aktiv und daher auf gesunde Füße angewiesen: Die Saison der Volksläufe und Sportveranstaltungen beginnt, und die langen Tage und warmen Temperaturen ermöglichen ausgiebige Freizeitbeschäftigung unter freiem Himmel. Wer daher gerade jetzt eine Erkrankung der Füße vermeiden möchte, sollte seinen Füßen vorbeugend Aufmerksamkeit widmen.

Diabetischer Fuß

Wer an Diabetes leidet, der ist prinzipiell auch anfällig für das Diabetische Fußsyndrom (DFS). Das Syndrom ist eine Folgeerkrankung von langfristiger Diabetes, bei der das Gewebe des Fußes nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Infolgedessen kann der Betroffene Schmerzen im Fuß nicht mehr richtig wahrnehmen. Die Behandlung des diabetischen Fußes ist aufwendig und kompliziert.

Wer sich jedoch des Risikos bewusst ist, kann frühzeitig vorbeugen und die Entstehung der Erkrankung verhindern. Eine Beobachtung des Blutzuckerwertes ist grundsätzlich empfehlenswert – Diabetes-Patienten sollten außerdem ihre Füße regelmäßig vom Arzt kontrollieren lassen. Stabiles, bequemes Schuhwerk und eine gesunde Ernährung sind nicht nur wichtige Grundvoraussetzungen zur Verhinderung des diabetischen Fußes, sondern generell auch zur Vorbeugung aller anderen Fußkrankheiten.

Hallux valgus

Der Hallux valgus ist eine der häufigsten Fehlstellung des Fußes und wird auch Ballenzeh genannt, weil sich der große Zeh abspreizt und dabei einen charakteristischen Höcker ausbildet. Meist ist der Hallux valgus schlecht sitzenden Schuhen geschuldet, die zu einer dauerhaften Verformung der Füße führen.
Die Erkrankung ist zudem ein typisches Frauenleiden, da hohe Absätze, die den Vorderfuß übermäßig belasten, eine häufige Ursache für das Auftreten von Hallux valgus sind. Die wichtigste Vorsorgemaßnahme sind daher bequeme Schuhe mit ausreichend Platz für die Zehen. Zudem stärken spezielle Gymnastikübungen die Muskulatur der Zehen.

Fußpilz

Mittlerweile ist Fußpilz zu einer Volkskrankheit geworden, von der gut ein Drittel der Deutschen betroffen ist. Die ersten Anzeichen sind Juckreiz, Bläschenbildung und Nagelverfärbung. Mit einer regelmäßigen Fußpflege und einer angemessenen Fußhygiene kann man sich jedoch sehr gut vor Fußpilz schützen. Beim Anprobieren neuer Schuhe sollten Käufer außerdem darauf achten, Strümpfe beziehungsweise Socken zu tragen. Denn wurden die Schuhe zuvor wiederholt von anderen Leuten Probe gelaufen, besteht die Möglichkeit, dass Hautschuppen im Schuh verblieben, von denen eine Ansteckungsgefahr ausgeht.

Bildrechte: Flickr <a href=“https://www.flickr.com/photos/esthermax/25472815834/“ rel=“nofollow“>Walking Shoes for High Arches Support</a> <a href=“https://www.flickr.com/photos/esthermax/“ rel=“nofollow“>Esther Max</a> CC BY 2.0 <a href=“http://creativecommons.org/licenses/by/2.0″ rel=“nofollow“>Bestimmte Rechte vorbehalten</a>


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*