Anzeige
Anzeige

Wird Kunst ausgerechnet im Justizgebäude missbraucht?

9. Juli 2020

Ist das Kunst, oder kann das weg? Oder kann man es vielleicht irgendwie zweckmäßig nutzen? Diese Frage haben sich offenbar auch Justizmitarbeiter in Neubrandenburg gestellt. So werden im Landgericht eine Denkmäler-Fotografie und das große Wandbild “Neubrandenburg bei Nacht” derzeit als “Pinnwand für Corona-Hinweise” genutzt. Ob das mehr Aufmerksamkeit für die Kunst bringt oder eher der Aufmerksamkeit für die Corona-Maskenpflicht nutzt – darüber herrscht keine Klarheit.

Klar ist nur, dass das riesige Wandbild als “Kunst am Bau”  im Foyer, das die beleuchtete Stadt Neubrandenburg darstellen soll – wie Eingeweihte immer wieder erläutern müssen –,  schon seit Jahren fragende Gesichter bei Besuchern hinterlässt.

Passend dazu wurde ja auch schon eine Wartebank vor das Kunstwerk gestellt. Nun also die Corona-Hinweise, die so klein geschrieben sind, dass man ziemlich dicht ran muss ans Kunstwerk. Mehr Aufmerksamkeit für die beleuchtete Stadt Neubrandenburg geht eigentlich nicht.


Kommentare sind geschlossen.