Anzeige
Anzeige

Möwen-Babys erblicken auf Kita-Dach das Licht der Welt

9. Juli 2020

Das erleben die Knirpse der Warener Kindertagesstätte “Friedrich Fröbel” auch nicht alle Tage: In der Zeit der Pandemie wurde es in den Räumen ihrer Kita sehr still, nur wenig Kinder haben auf dem Spielplatz getobt, und auch die Möwen suchten Ruhe. Offenbar fanden sie diese Ruhe auf dem Dach der Einrichtung, denn eine Möwe machten es sich auf dem Krippendach gemütlich und richtete dort ihr Nest ein. Voller Freude entdeckten die Mädchen und Jungen der Eichhörnchen- und Schmetterlingsgruppe das Nest und tatsächlich – die Möwenmama saß dort und brütete zwei Eier aus. Ob daraus wohl bald Nachwuchs schlüpft?

“Die Tage vergingen, der Alltag kehrte langsam wieder zurück und wir haben schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass die Möwenbabys schlüpfen”, berichtet die Leiterin der JuS-Kita, Nicole Hamann.

Nach einem Wochenende dann die freudige Entdeckung: Die Möwenbabys gehen auf dem Kita spazieren – immer unter der Aufsicht ihrer Eltern.
Die Erzieher und Kinder versorgten sie mit Wasser und beobachteten jeden Tag neue Fortschritte.

Die kleinen Möwen werden immer mutiger.Und dann das: Beim täglichen Spaziergang ist ein Möwenbaby auf das Mitteldach der Kita gefallen. Aber: Eine mutige Schmetterlingsmama rettete das flauschige Tierchen und brachte es zurück zu ihrem Geschwisterchen und ihrer Mama.

“Was für ein tolles Erlebnis”, schwärmen die Kita-Kinder und ihre Erzieherinnen.


Kommentare sind geschlossen.