Anzeige
Anzeige

Zwei Warener Kanuten in die Landesauswahl berufen

28. September 2015

Am Wochenende fand in Schwerin der 21. Olympiapokal statt. Dieser wird jährlich zwischen den Landesauswahlmannschaften von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern ausgefahren. Auch zwei Sportler aus Waren sind in die Landesauswahl berufen worden. Grundlage waren die Ergebnisse der Herbstregatta in Neustrelitz.

Auswahl2So fuhren Klara Schnur (Foto rechts)  und Benedikt Ramme (Foto unten) am Sonnabend gemeinsam mit ihrem Trainer Kay Wermann nach Schwerin. Dort lernten sie erst einmal alle anderen Mitglieder der Landesauswahl kennen.
Am Sonntag wurden dann die Rennen über 500 Meter gefahren. Dabei starteten unsere beiden Sportler jeweils im K2 (Zweierkajak) und im K4 (Viererkajak). Der Landestrainer hatte Besatzungen zusammengestellt. Da gab es natürlich einige Abstimmungsschwierigkeiten, denn ansonsten haben die Sportler in ihren Vereinen andere Partner für die Mannschaftsboote.

In der Endabrechnung kam die Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern auf den vierten Platz, den Pokal holte sich das Team aus Sachsen.

Für die jungen Sportler aus Waren war es der erste große Einsatz dieser Art – und wir hoffen natürlich auf weitere Erfolge dieser Art. In den nächsten Wochen können sich Klara und Benedikt beim Training beweisen und zeigen, dass ihre Berufung in die Landesauswahl keine Eintagsfliege gewesen ist.

Text: Mario Koch/MSC

Fotos: M. Koch/A. Duwe

Auswahl1

 


Kommentare sind geschlossen.