Aktuelles

Einmal um den See

31. Dezember 2013 in Events, Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bereits zum 19. Mal beginnt heute um 10 Uhr die traditionelle Silvesterwanderung um den Tiefwarensee. Angeführt vom Senior des Brauhause, Erwin Reschke, geht’s um den beliebten Tiefwarensee. Am Werder wartet das Team des Brauhauses am Lagerfeuer mit Glühwein und kräftigem Erbseneintopf, für die kleinen Wanderer gibt’s natürlich auch leckeren Kinderpunsch.


Bürgermeister gibt Schlüssel ab

31. Dezember 2013 in Politik, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit dem Ende des heutigen Tages und damit dem Ende des Jahres 2013 geht eine fast 20-jährige Bürgermeister-Ära in Waren zu Ende. Günter Rhein hat seine Schlüssel für die Verwaltung bereits gestern an seine langjährige Sekretärin Sabine Krins übergeben.
Ab 1. Januar übernimmt dann Norbert Möller das Steuer der Stadt Waren.

Schlüssel







Torgelower Schüler heute in ZDF-Show

28. Dezember 2013 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zur Erinnerung: Heute Abend, 20.15 Uhr ARD, Klein gegen Groß”: Flora und Jakob vom Internatsgymnasium Schloss Torgelow messen sich mit den Tatort-Kommissaren Dietmar Bär und Axel Prahl. Sie wollen ein Solitär-Rätsel schneller lösen als ihre erwachsenen Herausforderer. Hierbei treten die Schüler sogar mit verbundenen Augen an und versuchen diese Aufgabe ausschließlich über die bildliche Vorstellungskraft und mit Hilfe ihres Gedächtnisses zu bewältigen.


Fußgänger verletzt

28. Dezember 2013 in Polizei, Allgemein, Röbel - 0 Kommentar(e)

In der Warener Chaussee in Röbel ist gestern Abend ein 51 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann ist zur Behandlung ins Müritz-Klinikum gebracht worden.




Radler in Baustelle gestürzt

27. Dezember 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Baustelle in der Warener Weinbergstraße ist heute Nachmittag ein Radfahrer gestürzt und hat sich dabei verletzt.
Nach Informationen der Polizei ist dem Mann wohl ein größeres Loch zum Verhängnis geworden. Der Verletzte ist zur Behandlung ins Klinikum gefahren worden, die Polizisten brachten sein Rad ach Hause und verständigten die Angehörigen.