Anzeige
Aktuelles

Landes-Minister geben Tipps für erwarteten Orkan

4. Dezember 2013 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nach aktuellen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird am morgen ein Orkantief über den Norden Deutschlands hinwegziehen. Der Höhepunkt des Sturmes wird in Mecklenburg-Vorpommern in der ersten Nachthälfte in der Nacht auf Freitag erwartet. Hier ist den Prognosen zufolge mit Windstärken von bis zu 115 h/km, im Binnenland und sogar 120 h/km an der Küste zu rechnen. Innenminister Lorenz Caffier und Landwirtschaftsminister Till Backhaus rufen alle Einwohner dazu, auf Vorkehrungen zu treffen und sich an die Verhaltensgrundsätze für derartige Wetterlagen zu halten.

Weiterlesen


Anzeige

Verein als Anlaufstelle für Eltern chronisch kranker Kinder

4. Dezember 2013 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Am MediClin Müritz-Klinikum soll ein Förderverein für Eltern chronisch kranker Kinder ins Leben gerufen werden. Gemeinsam mit engagierten Müttern will die Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Kathrin Kintzel, damit eine Anlaufstelle schaffen für Eltern, die Hilfe, Rat oder einfach nur mal jemanden zum Zuhören brauchen.

Weiterlesen




Schichtarbeiter müssen Umweg in Kauf nehmen

3. Dezember 2013 in Malchow, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Ärger über die neue Polleranlage in Malchow wächst. Denn eine Berechtigung, nachts auf die Insel zu fahren, bekommen nur Anwohner, nicht aber Angestellte, die diesen Weg nutzen, um zur Arbeit kommen. Betroffen sind beispielsweise Mitarbeiter von EDEKA, die schon während der Bauphase den langen Umweg über die Autobahn in Kauf nehmen müssen und jetzt wieder mehr Zeit brauchen und vor allem höhere Kosten haben.








Polizei sucht Ölspur-Verursacher

1. Dezember 2013 in Polizei, Allgemein, Röbel - 0 Kommentar(e)

Die Röbeler und Bütower Feuerwehrleute mussten heute Nachmittag eine ziemlich lange Ölspur beseitigen. Wie die Polizei mitteilte, verlief sie aus Röbel kommenden über die Landstraße zur B 198 und weiter zur Kreisstraße nach Fincken.
Auch eine Spezialfirma aus Neubrandenburg musste gerufen werden. Die Polizei sucht jetzt nach dem Verursacher und bittet um Hinweise.