Anzeige
Anzeige

Warens Fußballerinnen starten trotz Niederlage zuversichtlich in die Saison

11. September 2014

Zum 1. Spieltag in der Verbandsliga der Frauen, ging es für die Spielerinnen des SV Waren 09 zum Meisterschaftsfavoriten des Rostocker FC.

Mit einer neu formierten Mannschaft wollte man sich in Rostock gut präsentieren. Leider lief die Vorbereitung durch Spielabsagen der Gegner nicht gerade optimal. Dennoch wollte man sich auch ohne ein eingespieltes Team, nicht kampflos ergeben.
Sehr defensiv eingestellt, machten es die Warenerinnen dem Gastgeber in den ersten Minuten sehr schwer, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Aus einer kompakten Abwehr heraus wollte man durch einzelne Nadelstiche den Gegner aus dem Konzept bringen. Leider hielt dieses Vorhaben nur bis zur 13. min, als der Ball nicht konsequent aus dem Strafraum geklärt werden konnte. Der Ball sprang vor die Füße einer Rostockerin. Diese hatte wenig Mühe, aus  8 Metern einzunetzen.
Trotzdem ließ sich das jüngste Team, das jemals für den SV Waren 09 auflief, nicht aus der Ruhe bringen. In der 18. min hatte Christina Kwast die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch leider war der Abschluss zu schwach, um die Torfrau des RFC zu gefährden.
In der 24. Min war es dann ein Freistoß aus 18 Metern, der den 2:0 Pausenstand herstellte.

Viel mehr passierte in der ersten Hälfte nicht. Die spielerisch besseren Rostockerinnen wurden früh gestört, und immer wieder konnten die Angriffe durch eine starke Abwehrleistung der Warenerinnen unterbunden werden.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht groß. Immer wieder rannten die Damen des RFC auf das Tor von Sophie Knebler an. Doch die Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt sicher. Sophie Knebler hatte wohl auch einen Glanztag. Immer wieder rettete Sie in höchster Not.

In der 53. Min war aber auch sie machtlos, als ein Ball von Sabrina Genz ins eigene Tor abgefälscht wurde. Doch auch nach diesem 3:0 Rückstand ergaben sich die Gäste aus Waren nicht. Mit Kampf und Einsatzwillen konnte dieses Ergebnis bis zum Ende gehalten werden.

Obwohl es eine Niederlage war, muss man dieser Mannschaft des SV Waren 09 ein großes Kompliment machen. Es stand ein Team auf dem Platz, das sich erst noch finden muss.

SV Waren: Sophie Knebler, Anna Brust, Sabrina Genz, Nicole Bauer, Pauline Drühl (ab 60. Min Juliane Kagel), Lisa Barner, Lena Zimmermann, Mareen Wiechers (ab 70. Min Katja Glamann), Laura Timper (ab 55. Min Jessica Karberg), Anke Schädlich, Christina Kwast

Fußballfrauen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*