Anzeige
Aktuelles

Anzeige

Ohne Führerschein Unfall gebaut und abgehauen

22. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist gestern Abend zwischen Alt und Neu Gaarz deutlich zu schnell unterwegs gewesen, kam in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab, zerstörte dort drei Lindenbäume und machte sich aus dem Staub. Anderen Verkehrsteilnehmer war der junge Mann bereits vordem wegen seiner verkehrsgefährdenden Fahrweise aufgefallen, weil er beispielsweise trotz Überholverbotes und Gegenverkehrs überholt hat.
Den Warener Polizisten gelang es anschließend, den flüchtigen Fahrer zu ermitteln. Noch am gestrigen Abend stellte sich der Mann freiwillig der Polizei. Er hatte seinen stark beschädigten Pkw in Warenshof abgestellt. Der Mann wies vier Stunden nach dem Unfall einen Atemalkoholwert von 1,36 Promille auf. Er gab an, vorrangig nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben.
Über die entnommenen Blutproben wird diese Angabe jetzt überprüft.
Einen Führerschein konnten die Beamten dem Mann nicht mehr wegnehmen, da ihm aufgrund einer früheren Alkoholfahrt die Fahrerlaubnis bereits gerichtlich entzogen worden ist.




Anzeige

Mit mehr als drei Promille an der Tankstelle

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Polizei Röbel hat heute gegen 19 Uhr den Hinweis bekommen, dass an einer Tankstelle in Röbel ein Autofahrer so betrunken ist, dass er sich sogar an der Zapfsäule festhalten muss. Die Beamten konnten den Mann in seinem Audi A3 kurz hinter Röbel in Richtung Gotthun stoppen.
Der 42-jährige Fahrer „pustete“ 3,26 Promille. Drei kleine Biere habe er getrunken, gab der Mann, der in der Nähe von Malchow das Wochenende verbringt, an. Durch einen Richter des Amtsgerichts Neubrandenburg wurde eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Führerschein angeordnet


Warener Friseursalon „Cut“ feiert „Silberhochzeit“

21. Mai 2017 in Allgemein, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

(Reklame) Um es im Leben zu etwas zu bringen, muss man früh aufstehen , bis in die Nacht arbeiten  – … und Öl finden. ( Jean Paul Getty )

Nun, auf den Ölfund warte ich immer noch.

Es sind 25 Jahre ins Land gegangen, seit ich den Salon „ Cut“ in der Papenbergstraße 43 eröffnet habe. Es sind viele Kunden und Kundinnen ein- und ausgegangen. Und dieses Jubiläum möchte ich heute zum Anlass nehmen, Ihnen folgendes zu sagen: Liebe Kunden , DANKE , dass Sie uns so viele Jahre Ihre Treue halten. Dafür möchte ich mich heute, auch im Namen der Belegschaft bedanken.

Ein Geschäft, das nur Geld einbringt , ist ein schlechtes Geschäft. ( Henry Ford )

Uns macht die Arbeit an und mit Ihnen Spaß, und das soll auch so bleiben! Alle gemeinsam haben wir unser Bestes gegeben, und unser Handwerk mit Hingabe getan . Und das soll auch so bleiben!

Liebe Kollegen, (auch ehemalige Kollegen und Azubis), Euch allen ganz herzlichen Dank, weil jeder von Euch seinen ganz eigenen Anteil an unserem Firmenjubiläum hat. Besonderer Dank gilt Frau Ingrid Ehlert  die es fast 25 Jahre mit mir ausgehalten hat und Frau Mandy Dörlemann für ihre Zuverlässigkeit und Loyalität.

Wer auf ein Sektchen vorbei kommen möchte … Montag, 22. Mai, 14.00  bis 18.00 Uhr .

Friseurmeisterin Marion Götz

Foto: Marion Götz (3. v.l.) und ihre Kolleginnen Ingrid Ehlert , Mandy Dörlemann sowie Christina Gehlhoff (v.l.)


Malchow und Röbel top, Groß Plasten auf Abstiegsrang

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Malchower SV hat sein Auswärtsspiel der Oberliga Nord heute beim SV Altlüdersdorf mit 2:0 gewonnen. Die Tore erzielten Tobias Täge und Nico Billep. Malchow steht damit auf einem sicheren 7. Tabellenplatz.
In der Landesliga verlor der FSV Mirow/Rechlin zu Hause gegen VFC Anklam 0:1. Der Penzliner SV weiter in Super-Form. Die Punschendörper gewannen beim SV Neuenkirchen 1:6.
Dagegen sah es für den MSV Groß Plasten an diesem Wochenende nicht so gut aus, die Plastener verloren zu Hause gegen FSV Malchin 0:3 und stehen damit wie auch der FSV Mirow/Rechlin auf einem Abstiegsplatz.
In der Landesklasse trumpfte der PSV Röbel auf heimischem Rasen gegen SV Chemnitz mit einem 6:0 auf und bleibt damit auf Tabellenplatz 1. Dicht gefolgt vom SFV Nossentiner Hütte der auswärts beim SV Union Wesenberg 2:1 gewann. Der SV Waren 09 siegte heute auswärts gegen SV Concordia Zarnekow 5:3.


Wiedereröffnung am Fleesensee: Eine Nacht. Ein Fest. Ein magischer Moment.

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit einer grandiosen Party ist gestern Abend das SCHLOSS Fleesensee nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder eröffnet worden.

Die Eigentümergesellschaft 12.18. Investment Management GmbH hat in den vergangenen Monaten nach eigenen Angaben rund zehn Millionen Euro investiert und feierte den Abschluss der Arbeiten mit zahlreichen Prominenten und einem Konzert der Rockband „Revolverheld.“

Weiterlesen


Mit mehr als 1,7 Promille im Auto unterwegs

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel - 0 Kommentar(e)

Warens Polizisten haben gestern Abend im Falkenhägener Weg einen 41 Jahre alten Autofahrer angehalten und kontrolliert. Da die Beamten Alkoholgeruch bemerkten, ließen sie den Mann „pusten“.
Ergebnis: 1,74 Promille.D ie Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des betrunkenen Fahrers und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein.


Hoffentlich rum(p)st es nicht….

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Kaum sprießt das frische Grün, muss man in der Müritz-Region bei der Orientierung aufpassen. Auf den manchmal schmalen Straßen wäre es gut, wenn Rad- und Autofahrer an allen Ecken und Enden wieder viel aufmerksamer sind, nicht nur wegen der Tiere.
Dieses Schild im Osten des Landkreises sollte dabei lieber kein Omen sein…, aber gefährlich ist die Stelle schon.


Ankershagen lockt mit der „Unendlichen Geschichte vom Trojanischen Pferd“

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wer schon immer das Heinrich-Schliemann-Museum genauer kennenlernen wollte, hat an diesem Sonntag eine gute Chance. Beim Museumstag mit freiem Eintritt und der neuen Sonderschau „Die unendliche Geschichte vom Trojanischen Pferd“, die Museumsleiter Reinhard Witte konzipiert hat. „Wir sind Müritzer“ hat sie sich vorher angesehen und kann sagen: Es ist unterhaltsam und der Ausflug ins Haus des kleinen Heinrich Schliemann  lohnt sich.

Weiterlesen


Willkommen auch in der Alten Kacheltöpferei in Waren

21. Mai 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Am heutigen Sonntag laden Museen zum 40. Mal zum Internationalen Museumstag in ihre Häuser.  In Waren wird aus diesem Anlass auch die Alte Kacheltöpferei Am Teschberg von 14 bis 17 Uhr ihre Türen für Besucher öffnen. Um 15 Uhr wird den Gästen ein Video über eine alte Töpferei gezeigt.

Gastgeber sind der Warener Museums- und Geschichtsverein und das Stadtgeschichtliche Museum. Durch das Museum wird der Keramiker und Mitbegründer des Museums Franz Ulrich Poppe führen.

Weiterlesen