Anzeige
Anzeige

Unsere Müritz-Karikatur

16. Juli 2020

Auch unser Zeichner hat sich so seine Gedanken über Tempo 30 auf der B 192 in Waren gemacht:


3 Antworten zu “Unsere Müritz-Karikatur”

  1. Rene sagt:

    Keiner will das, aber trotzdem wird das von den angeblichen Volksvertretern beschlossen. Es wird Zeit, das bald ein frischer Wind weht, für und nicht gegen die Bürger dieser Stadt Beschlüsse gefasst werden.

  2. Granulo Zyt sagt:

    Das alles klingt nach einer für die heutige Politik typischen schlechten und zu kurz gedachten Kompromisslösung.
    Ja, die betroffenen Straßen sind verdammt laut, das ist richtig übel. Und es bedarf dafür einer vernünftigen Lösung.
    Mal eben das Tempo auf 30 absenken, ist pragmatisch, scheinbar billig und schnell gemacht. Die möglichen Folgekosten können ruhig andere tragen… und der Preis wird hoch sein. Behinderung der Rettungsdienste, schlechtere Luft, viele Argument wurden bereits in anderen Beiträgen benannt.
    Es gibt jedoch auch andere Optionen, z.B. Flüsterasphalt. Eine solche Lösung stellt das genaue Gegenteil des jetzigen Ansatzes dar: Teuer in der Umsetzung, dafür wesentlich nachhaltiger in der Folgenabschätzung. Uuups, das ist unpopulär und bald gibt es ohnehin keine Autos mehr…

  3. Ringo sagt:

    Meine Güte, bitte informieren lieber “Rene” und “Granulo Zyt”!!!!!

    Auf der Mozartstraße zum Beispiel ist schon Flüsterasphalt verbaut und das hört man auch, wenn man direkt nach dem Bau mal mit dem alten Zustand verglichen hat (aus dem Gedächtnis).
    Trotzdem sind bei 50 km/h nun mal lautere Abrollgeräusche – sogar ein Tesla (Elektroauto) ist bei 50 Km/h sehr laut im Vergleich zu 30 km/h.

    Die Bürgermeisterwahl ändert gar nichts in diesem Bereich.
    Die Stadtvertreter haben das beschlossen und die Wahl für die Stadtvertreter war im Herbst 2019!!!

    Ich finde die Umsetzung mit den 30 km/h gut.
    Weil hier behauptet wird, dass das niemand will. Ich kenne auch genügend Leute, die täglich mit PKW durch Waren müssen und das vollkommen in Ordnung finden, denn viel langsamer ist man dadurch nicht.

    Kleine Rechnung:
    4,65 km von den Kreuzungen bei den Shell-Tankstellen (Waren/West bis Waren/Ost)
    Bei 50 km/h grüne Welle: 5:35 Minuten
    Bei 30 km/h grüne Welle: 9:18 Minuten
    Aber, da auf dem Schweriner Damm weiterhin 50 km/h erlaubt sein werden
    bei 30 km/h grüne Welle: 8:19 Minuten (mit 50 km/h auf Schweiner Damm)
    (3,42 km mit 30 km/h und 1,23 km mit 50 km/h)

    Man ist also auf dem Papier nur 2:43 Minuten langsamer als sonst.
    Wer wegen knapp 3 Minuten so ein Fass aufmacht, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.
    Die Wahrheit ist natürlich, dass zu Stoßzeiten keiner es in 5:35 schafft sondern sowieso 10 Minuten braucht.