Anzeige
Anzeige

Zwei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn

11. Juli 2021

Bei einem Unfall auf der A 19 sind heute Vormittag zwei Menschen verletzt worden. Ein BMW, besetzt mit zwei Personen aus Berlin, kam zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. In weiterer Folge schleuderte das Fahrzeug nach rechts und blieb in der Nebenanlage an einer Böschung stehen. Die 22-jährige Fahrzeugführerin wurde dabei leicht verletzt und die 29jährige Beifahrerin schwerverletzt. Die Fahrerin wurde in ein naheliegendes Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht. Die Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 31.100 Euro geschätzt. Die A 19 musste aufgrund der notärztlichen Versorgung (Landung des Rettungshubschraubers) für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens entstand zeitweilig ein Rückstau von ca. fünf Kilometern.


Kommentare sind geschlossen.