Anzeige
Anzeige

Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte derzeit bei 8,1

27. Juli 2021

Auf vielfache Bitten unserer Leser beginnen wir heute wieder mit der regelmäßigen Veröffentlichung der Inzidenzen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Inzidenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte wird heute mit 8,1 angegeben. Der Landkreis meldet aber heute keinen neuen Todesfall und 9 Neuinfektion.

Der Inzidenzwert von ganz Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 7,1. Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 40 Neuinfektionen und einen neuen Todesfall.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 44 369 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 1177 Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 5 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, einer von ihnen auf einer Intensivstation.

Außerdem finden Sie unter diesem Beitrag die Inzidenzwerte des Kreises Mecklenburgische Seenplatte – aufgeschlüsselt nach Städten und Ämtern.


21 Antworten zu “Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte derzeit bei 8,1”

  1. Anonym sagt:

    Danke an Wir sind Müritzer, ich habe jeden Tag gehofft, das Sie die Inzidenz veröffentlichen. Ich möchte gerne einen Überblick darüber haben, um für mich die Lage einzuschätzen. Danke schön

  2. Bibi sagt:

    Warum gehen die Zahlen wieder hoch?Ist es die Delta-Variante oder handelt es sich um „normale“COVID-19 Infektionen? Sind denn geimpfte Personen betroffen oder ungeimpfte?

  3. Thorsten sagt:

    Die Frage ob geimpft oder ungeimpfte ist absolut überflüssig.
    Schauen Sie sich einfach mal Gibraltar an.
    Impfquote von 100% aber eine Inzidenz von 600.
    Bringt also nichts nen ungeimpfte für irgendetwas die Schuld zu geben. Die Mutanten interessiert das nicht.

  4. Frank M. sagt:

    Corona ist ein Intelligenztest! Wer sich impfen lässt, hat schon mal nicht bestanden!
    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht…. , scheint heute nicht mehr zu gelten. Kommt aus der Angst und übernehmt endlich Selbstverantwortung, Die Fakten sind für alle öffentlich einsehbar. Macht euch frei von den Glaubenssätzen “Das werden die nicht machen” oder “Das glaub ich nicht”. Doch sie werden und noch viel mehr! Corona ist das Schwezer Taschenmesser der modernen Kriegsführung.
    Findet ihr es gut, wenn Neugeborene das erste was sie erblicken, eine Maske ist. Wollt ihr unsere Kinder nicht mehr lachen sehen? Wollt ihr jeden argöhnisch beobachten? Hoffentlich kommt der mir nicht zu dicht , der könnte ja auch einer dieser symtomlosen Kranken sein, eigentlich jeder könnte es sein. Ist das alles alternativlos? Nein, jeder kann sich entscheiden ob er zu der Gruppe der wohlstandsverwahrlosten Vollidioten und Konsumtrottel gehören möchte, oder größtmögliche Subsidarität anstrebt.
    Wann ist das das alles endlich vorbei? Erst dann, wenn viele sagen “Wir machen da nicht mehr mit” und entsprechend handeln.
    Gustav Le Bon (1841-1931), Begründer der Massenpsychologie schrieb bereits vor 100 Jahren “Allein durch die Tatsache, Glied einer Masse zu sein, steigt der Mensch also mehrere Stufen von der Leiter der Kultur hinab.” “Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht stets ihr Opfer.”
    Den Interessierten seien die Arbeiten von Gustav Le Bon, Edward Bernays und aus der Gegenwart Prof. Rainer Mausfeld empfohlen. Tante Goggle machts möglich, für jeden. Also informiert euch, traut euch, macht was!

    Disclaimer in eigener Sache: Ich bin weder rechts noch links, kein Reichsbürger und kein Antsemit, weder gehöre ich einer Partei oder politisch motivierten Organisation an.

  5. ABC sagt:

    Wenn man dem FOCUS glauben darf, hat man dort rein rechnerisch 100% geimpft, allerdings hat man Leute mitgezählt die nicht dauerhaft dort leben (Fremdarbeiter, Durchreisende usw.). Ich denke hier ist erkennbar, wie wichtig eine sehr hohe Impfquote wirklich ist – bei Einwohnern UND Reisenden.

  6. Hermann W. sagt:

    Frank M. Super Beitrag, ich kann nur jedes Wort unterstreichen. Danke!

  7. ABC sagt:

    Wollte zu Thorsten antworten, also was ich geschrieben habe bezieht sich auf Gibraltar.

  8. micha sagt:

    Hallo Frank M. , ich möchte auf deine Behauptungen ebenfalls mit einem Zitat von Gustav Le Bon antworten.
    Jetzt muss nur jeder für sich entscheiden, welcher Masse er zugehörig ist. ;)

    “Die reine, einfache Behauptung ohne Begründung und jeden Beweis ist ein sicheres Mittel, um der Massenseele eine Idee einzuflößen. Je bestimmter eine Behauptung, je freier sie von Beweisen und Belegen ist, desto mehr Ehrfurcht erweckt sie.” Gustave Le Bon

    Tip: Einen Beitrag, in dem du einer bestimmten Personengruppe (bisher über 50 Millionen Menschen in Deutschland) per Behauptung die Intelligenz absprichst – würde ich ja dreimal Korrektur lesen. ;)
    Hätte Hermann aber auch schon mal drauf hinweisen können, wo er doch schon jedes Wort unterstrichen hat. ;)

  9. Frank M. sagt:

    Hallo micha, schön daß Sie meine Gedanken mit einem weiteren Zitat von Gustav Le Bon bestätigen. Denn nichts anderes haben Sie gemacht. Ich könnte hier weit ausholen und alles genau erläutern und mit belastbaren Quellen belegen. Mein Ansinnen war es, einen Kiesel in den Weg zu legen, über den der eine oder andere stolpert, um sich dann selbst auf die Suche zu begeben. Es gilt weiterhin das gesagte: “Corona ist ein Intelligenztest! Wer sich impfen lässt, hat schon mal nicht bestanden!. Die Fakten sind für alle öffentlich einsehbar.”
    Das ist nicht unglücklich formuliert, nein, es soll polarisieren. Mehr kann ich nicht tun. Doch eins noch, Propaganda is the backdoor hack in yor brain.
    DIE NEUN GRUNDPRINZIPIEN DER PROPAGANDA
    GROSSE LÜGE – Wähle immer die große Lüge über die kleine; die Massen werden es leichter glauben.
    FOCUS – Verwende nur ein oder höchstens zwei (Todschlag-)Argumente.
    WIEDERHOLEN – Verwende sie immer wieder, bis sogar deine Feinde sie auswendig kennen.
    KEIN ZWEIFEL– Wanke niemals, lass keine Zweifel zu; immer beschuldigen, akzeptiere niemals die andere Seite. Erniedrigen, diffamieren, entmenschlichen.
    PROVOKATION – Erst Aufmerksamkeit erregen, dann Emotionen ansprechen.
    POLARISATION – Graustufen funktionieren nicht: Themen sind Leben/Tod, Gut/Böse, Freiheit/Sklaverei, Liebe/Hass
    EMOTIONALE SYMBOLE – Gute Slogans allein zeigen keine Wirkung, nur ein starker emotionaler Appell.
    KEIN DISKURS – Ignoriere Intellektuelle und vernünftige Argumente; ziele mit starken emotionalen Schlagworten auf gedankenlose Massen.
    KEINE GRENZEN – Ignoriere alle moralischen Grenzen auch wenn der Einsatz hoch ist. Deine Bereitschaft, alles zu tun , beweist den Massen, dass deine Sache richtig ist.
    Wenn Sie diese Prinzipien nicht kennen, können Sie ihnen nicht widerstehen, und werden manipuliert. Propaganda funktioniert bei der überwiegenden Mehrheit der Menschen unabhängig von ihrem Bildungs- oder Intelligenzniveau. Der Mensch ist zur Vernunft fähig, zieht es aber vor, sie nicht zu benutzen und seinen Emotionen zu folgen. Ergo, ihre Emotionen sind der Schlüssel, den Propaganda benutzt, um die Tür zu Ihrem Willen aufzuschließen.

    Zu Ihrem Tip: nur weil viele etwas tun, muss es nicht richtig sein. Wenn 10 Leute auf einer Brücke stehen und 8 von ihnen springen um sich vor Corona zu schützen, ist es dann richtig? Ubrigens, auch Goebbels hat sich der Methoden Edward Bernays bedient (z.B. Sportplatzrede 1943). Schauen sie sich das Material an, es waren viele. Hatten die deswegen recht. Millonen Frauen fingen als Zeichen der Emanzipation mit dem Rauchen an. Bernays machts möglich! Lagen die alle richtig? Vergleiche zur Gegenwart sind in Erwägung zu ziehen.
    Viele Grüße und alles Gute auf Ihrem Weg.

  10. Stefan sagt:

    Frank – bitte bleiben Sie bei Telegram und ersparen uns Ihre Weltanschauung.
    Wir haben es verstanden und wer hier das hörige Schaf ist bleibt dem geneigten Leser überlassen.

    Und vergessen Sie nicht fleißig an Schiffmann, Füllmich und Co zu spenden.

  11. Frank M. sagt:

    Wow Stefan, ich bin echt überwältigt. Schreiben Sie beim nächsten Mal bitte etwas langsamer. So viel geistiger Input und so wortgewand formuliert, das braucht seine Zeit um alles zu erfassen. Die Leser werden begeistert sein.
    Sonnige Grüße und alles Gute auf Ihrem Weg.

  12. Arzt im Ruhestand sagt:

    Danke Frank für die interessanten Beiträge. Als Arzt im Ruhestand beobachte ich die aktuelle Situation schon mit Sorge, insbesondere das Verhalten einiger Berufskollegen. Es geht aber auch anders, siehe hier:
    https://www.strunz.com/news/corona-und-das-grosse-wenn.html

  13. Frank S. sagt:

    Hallo Frank M.
    Sie haben auf jeden Fall Ihre Hausaufgaben gemacht und beherrschen Ihre selbst geschilderten Werkzeuge der Propaganda bestens.
    Ich habe mit Ihrem Beitrag aber 3 Grundprobleme, die mir in Kommentaren dieser Art immer wieder auffallen.
    Zu Ihrer Kernthese Corona sei ein Intelligenztest und wer sich impfen lässt … liefern sie keinerlei Begründung sondern stellen dies einfach in den Raum. Damit muss sich jeder Geimpfte angegriffen fühlen und neigt zur Rechtfertigung.
    > Provokation, kein Diskurs
    In mir haben Sie ein weiteres dankbares Opfer gefunden.
    Zweitens zeigen sie über Ihren Disclaimer ein bekanntes Muster zur Abwehr von Argumenten, nach dem Motto ich denke selbst nach und laufe keiner Gruppe nach.
    Ich glaube Ihnen auch, dass Sie sich keine dieser Gruppen zugehörig fühlen, Sie sind aber als Werkzeug dieser Gruppen auf deren Propaganda herein gefallen
    Denn Sie tun nämlich genau dass, dies zeigen Sie mit Ihrem dritten Hinweis auf spezielle Verweise und Quellenangaben.
    Wenn Sie denjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen eine so große Intelligenz bescheinigen, warum lassen Sie diese dann nicht selbst suchen, sondern verweisen auf Quellen, die Ihre Bestätigung aus weiteren Verweisen auf andere Quellen und Textstellen herleiten. So verfangen sich immer mehr in einem scheinbaren Netzwerk aus Wahrheit und Allwissenheit.
    Auch der Verweis auf andere Ereignisse der Menschheitsgeschichte, die nichts mit den Vorgängen um Corona zu tun haben, zeigt die ganze Hilflosigkeit der Argumentation. Es gäbe genügend Gegenbeispiele, aber die Suche nach diesen überlasse ich Ihrem unbändigen Forscherdrang.
    Schließen möchte ich mit Ihrer These, ich erweitere Sie nur um ein Wort und gehe damit genauso vor wie Sie, stehe aber zu meinem Tun.
    Corona sei ein Intelligenztest und wer sich nicht impfen lässt, hat schon mal nicht bestanden.

    Vielleicht weil er den Test wie das Impfen verweigert hat.

  14. Marita sagt:

    Grüezi, bin die Marita aus der Schweiz und mache mit Der Familie bei euch Urlaub. Ich habe die Seite nur durch Zufall gefunden und bin erstaunt solch interessante Sachen hier zu lesen. Es ist schon eine verrückte Zeit, auch bei uns daheim. Ich kann es auch nicht verstehen, dass so vieles nicht hinterfragt wird. War nicht mal Deutschland das Volk der Dichter und Denker? Sorry, aber Ich glaub das ist schon länger her. habe den Bericht von Report24 über die geleakten Pfizer Verträge gelesen. Da ist mir ganz schlecht gworden. Hatte schon von Anfang an so ein komisches Gefühl, jetzt weiß ich warum. Und mit sowas soll ich mich impfen lassen? Bestimmt nicht!
    https://report24.news/geheime-pfizer-vertraege-geleakt-keinerlei-risiko-oder-haftung-wucherpreise-und-mehr/?feed_id=4099

  15. Stefan sagt:

    Und wer glaubt diese Seite sei eine seriöse und wissenschaftlich belegte Quelle glaubt auch, dass es eine Marita aus Schweiz gibt…

    Die Seite ist aber super wenn man mal wieder herzhaft darüber lachen möchte was sich Menschen so alles ausdenken und ein klasse Beispiel dafür wie Manipulation funktioniert ;)
    Die Inhalte wurde mehrfach als absolut falsch nachgewiesen. Allein die Startseite weist jede Seriösität von sich und nach spätesten drei stumpfen Überschriften weiß auch der Letzte, dass da ein scharfer Wind von rechts weht…

    Wie gesagt – wenn man als ironische Satire liest ist es recht unterhaltsam…

  16. Martin Guthof sagt:

    Hallo Marita,
    willkommen hier bei uns in MV an der Seenplatte! Oh ja, es gibt wesentliche Unterschiede zwischen der Schweiz und Deutschland. Ich bin auch froh darüber, dass nicht alle deutschsprachigen Menschen in einem Deutschland leben, sondern es mit der Schweiz und auch Österreich eine gewisse Vielfältigkeit gibt.
    Versuchen Sie einmal hier in Deutschland Volksabstimmungen nach schweizer Vorbild einzuführen oder wenigstens dafür öffentlich einzutreten, Sie werden sofort als jemand bezeichnet, der die Demokratie abschaffen will, in die rechte Ecke gestellt, als Reichsbürger oder Nazi abgestempelt. Es gibt leider keine wirkliche Debattenkultur, sie trägt hier starke Züge aus der absolutistischen Zeit. Aussagen werden unerbittlich durchgefochten, es scheint mit Corona die gleichen Verhaltensweisen wie zu Zeiten der Glaubenskriege im 30 jährigen Krieg wieder hervor zu kommen. Leider! Es fehlt auch der Gedanke, dass ein Konsenz nur möglich ist, wenn vorher eine Kontroverse stattgefunden hat. Statt dessen wird stets versucht, einen Konsenz durch den politisch-medialen Komplex zu verordnen.

  17. Kirsten sagt:

    Na Marita, dann aber auch auf die medizinische Versorgung verzichten, im Falle einer Covid19 Erkrankung und nicht noch andere Menschen in Gefahr bringen.

  18. Hermann W. sagt:

    Nicht verzagen Stefan fragen.

  19. Simon Simson sagt:

    Moin, moin Marita, falls es Sie gibt und noch hier sind! Gelegenheit, mit ganz anderen Leuten ins Gespräch zu kommen! Die Mehrheit hier ist oh je, atheistisch, handelt nicht dem Glauben nach, z.B. an den heiligen Geist, geheime Kräfte, Energieflüsse und Wasseradern in der Erde oder Gurus im Internet mit Seiten ohne echtem Impressum, sondern schnöde wissensorientiert.

    Wenn Sie echt sind (mehr als die zitierte Seite, die als Quelle nur ein Getwitter eines Unbekannten angibt) und
    wenn Sie weder der Vergleich der Infektionsgeschehen MV – Schweiz oder der Erkenntnisgewinn vor Ort überzeugt und wenn Sie im Auto einen Platz fei haben: Da wäre jemand, die sich gleich mit nach hause nehmen können. Eine Person mit der gleichen Meinung dürfte bei der langen Fahrt nicht anstrengend sein. Denn für richtig gilt, was die Mehrheit sagt. Ihre Meinung wäre in Ihrem Auto dann gestärkt.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/afd-politikerin-weidel-will-sich-vorerst-nicht-gegen-corona-impfen-lassen

  20. Marita sagt:

    Seid’s ihr völ­lig deppert?! Ein paar Tage auf der Ostsee zum Segeln, die sehr schön waren. Da komm ich zurück und schau mal in den Blog und denk mich trifft der Schlag. Da zweifeln hier der Stefan und Simon Simson meine Existenz an, was läuft bei euch falsch?
    Da fabuliert stefan was von seriöse und wissenschaftlich belegte Quelle? Haben Sie überhaupt schon mal wissenschaftlich gearbeitet? Anscheinend nicht. Wenn Journalisten etwas aufdecken, was hat das bitte mit wissenschaftlich belegter Quelle zu tun? Da hat jemand seinen Job wohl ernst genommen, heißt auch Investigativer Journalismus. Nicht wie der Spiegelschmierfink und Münchhausen Relotius der in D mit Preisen überhäuft wurde.
    Und der andere o.g. Oberexperte möchte mir sodann Alice Weidel ins Auto setzen, sorry, wir sind geflogen. Der Exkurs über die Scheizer Hinterwäldler und Götzenanbeter lässt dann wie erwartet tief blicken. Ich glaube ihr zwei gehört zu den Menschen, vor denen mich meine Mutter immer gewarnt hat. Sonst haben wir viele nette und warmherzige Menschen kennengelernt auf einem schönen Flecken Erde und natürlich Wasser. Danke und bis bald, Urlaub ist auch vorbei.

  21. Stefan sagt:

    Und wieder versucht der erste Satz den Anschein eines Dialektes zu erwecken, während der Rest des Textes das nicht widerspiegelt.
    “Deppert” wird in Österreich und Teilen Bayerns genutzt – für die Schweiz eher ungewöhnlich, wenn auch nicht ausgeschlossen. Anders sieht es mit dem Buchstabens ẞ aus. Den gibt es auf einer Schweizer Tastatur nicht einmal, die Verwendung wurde bereits 1938 abgeschafft und wird auch nicht gelehrt.

    Die Erklärung was Journalismus darf und das sich damit augenscheinlich jeder der des Schreibens mächtig ist als Mitglied dieser Zunft titulieren lassen kann, finde ich besonders herrlich.
    Ein Journalist arbeitet stets mit belegbaren Quellen.

    Mir hat neulich jemand etwas Passendes zu diesem Thema gesagt:
    “Mit Querdenker diskutieren ist wie mit einer Taube Schach spielen ! Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen !!”