Anzeige
Anzeige

Inzidenzen im Land leicht angestiegen

28. Juli 2021

Die Inzidenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ist im Vergleich zu gestern leicht gestiegen und wird heute mit 8,5 (gestern 8,1) angegeben. Der Landkreis meldet heute keinen neuen Todesfall und 1 Neuinfektion.

Der Inzidenzwert von ganz Mecklenburg-Vorpommern ist ebenfalls gestiegen und liegt heute bei 8,1 (gestern 7,1). Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 24 Neuinfektionen und einen keinen Todesfall. Die höchste Inzidenz im Land hat derzeit die Stadt Schwerin mit 22,0.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 44 393 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 1177 Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 2 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, keiner auf einer Intensivstation.


2 Antworten zu “Inzidenzen im Land leicht angestiegen”

  1. Strimi sagt:

    Trotz der Impfungen steigt die Inzidenz mit einmal wieder. Wie kann das sein?

  2. Frank M. sagt:

    Bereits eine Fehlerquote von 0,1 Prozent – bei einer angenommen Test-Genauigkeit von 99,9 Prozent – führt dazu, dass unter 100.000 nachweislich gesunden Menschen 100 falsch-positive Testergebnisse zu erwarten sind. Eigentlich ganz simple Mathematik.
    Tests durch Angst oder Anordnung erhöhen und schon kann ich jede gewünschte Inzidenz darstellen. Das erzeugt noch mehr Angst und Testpflicht usw. Ein Schelm, wer……….
    Übrigens, der PCR-Test alleine kann und konnte noch nie eine Infektion feststellen. Die US-Seuchenschutzbehörde (CDC) hat deswegen auch die Notfallzulassung für den (Drosten) PCR-Test zum 31.12.2021 widerrufen.
    Bitte glaubt mir nicht, überprüft es selbst!