Anzeige
Anzeige

Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte steigt weiter

16. Oktober 2021

Die Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte ist weiter gestiegen und liegt heute bei 30,2 (gestern 28,3). Der Hospitalisierungs-Wert ist ebenfalls gestiegen – von 2,7 auf 3,1. Der Landkreis meldet heute 15 Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall.

Die Hospitalisierung in ganz Mecklenburg-Vorpommern ist liegt unverändert bei 1,7. Die Inzidenz des Landes ist gesunken und liegt bei 56,3 (gestern 57,5). Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 90 Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall.

Landesweit müssen derzeit 56 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, 20 von ihnen auf einer Intensivstation.

Noch einmal die Infos zur neuen Karte: Dort finden Sie zum einen eine Grafik mit der aktuellen Hospitalisierungs-Übersicht (links) und zum anderen die neue Risiko-Grafik, nach der sich auch die aktuellen Corona-Maßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern richten. Auf Wunsch zahlreicher Leser veröffentlichen wir zudem zusätzlich die zweite Karte, auf der auch der Inzidenzwert – unterteilt nach Geimpften und Ungeimpften – zu sehen ist.


Eine Antwort zu “Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte steigt weiter”

  1. Peter Lau sagt:

    Da MSE ja ziemlich groß ist, wäre es schön zu wissen wo genau die Infektionen sind. Als Malchower interessiert mich Demmin zB gar nicht.