Anzeige
Anzeige

Arbeitsmarktzahlen, die von der Wirklichkeit eingeholt wurden

1. April 2020

Gestern ist ein neuer Arbeitsmarktbericht erschienen, doch welche Folgen die Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt haben wird, ist derzeit noch unklar. Denn der Stichtag, also der Tag an dem die Daten, für den Berichtsmonat März erhoben wurden, war der 12. März. Also vier Tage, bevor die Ausbreitung des Virus und in der Folge die Maßnahmen der Politik die wirtschaftlichen Aktivitäten stark eingeschränkt haben.
An diesem 12. März war davon noch nichts zu spüren. Die einsetzende Frühjahrsbelebung hatte die Arbeitslosigkeit im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bis dahin um 582 auf 11.403 Arbeitslose sinken lassen.
Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die Zahlen im kommenden Monat schon ganz anders aussehen werden. Die Mitarbeiter der Arbeitsagentur haben derzeit alle Hände voll mit den vielen Anträgen auf Kurzarbeit zu tun. Genaue Zahlen über die Anzahl der Betriebe, die in unserem Landkreis bereits Kurzarbeit beantragt haben, gibt es noch nicht.


Kommentare sind geschlossen.