Anzeige
Anzeige

Aufsteiger des SKV Müritz starten in die Verbandsliga

11. September 2020

In wenigen Stunden fällt für die erste Herrenmannschaft des SKV Müritz der langersehnte Startschuss in der Verbandsliga. Die Reise führt den Aufsteiger von der Müritz am morgigen Sonnabend nach Greifswald, um gegen Gastgeber ESV Turbine I sowie den Güstrower SC 09 anzutreten.

Dabei wird Trainer Matthias Grünthal beinahe aus dem Vollen schöpfen können –- erst recht, da seit dieser Saison pro Spiel sogar 14 Spieler (statt bisher 12) in den (inzwischen elektronischen) Spielberichtsbogen eingetragen werden dürfen. Lediglich die Spielberechtigung für Neuzugang und Zuspieler Francisco Aguirre steht noch aus.

In den zurückliegenden Wochen wurde intensiv trainiert, und trotz des jüngsten Dämpfers im Testspiel gegen Neustrelitz fährt man frohen Mutes in die Universitätsstadt. Die Auftaktgegner Greifswald und Güstrow sind den SKV-Herren bis dato unbekannt. Zwar beendeten beide Teams die abgebrochene Saison 2019/20 auf dem vorletzten bzw. letzten Platz, doch hat dies inzwischen keine Aussagekraft mehr. Gerade bei den Greifswaldern kann sich der Kader aufgrund der Fülle an vorhandenen Herrenmannschaften sowie möglichem Zuwachs durch neue Studenten schnell ändern.
So schätzt man die Gastgeber auch als den vermeintlich stärkeren Gegner ein – vielleicht auch aufgrund eigener Erfahrung durch die Duelle mit Greifswalder Teams in der letzten Saison, die allesamt sehr umkämpft waren.

In jedem Fall möchte man als Aufsteiger direkt etwas Zählbares mitnehmen und visiert den ersten Saisonerfolg an. Gespielt wird ab 10 Uhr in der Sporthalle Trelleborger Straße, auch als “Blaues Wunder” bekannt – ein Szenario, welches die SKV-Herren aus ihrer Sicht hoffentlich nicht erleben müssen.


Kommentare sind geschlossen.