Anzeige
Anzeige

Autofahrer mit Drogen im Blut gestoppt

21. Januar 2021

Warens Polizisten haben gestern in der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße in Waren einen syrischen Autofahrer gestoppt, bei dem sie aufgrund von körperlichen Auffälligkeiten schnell auf eingenommene Drogen schlossen. Ein Drogenvortest bestätigte dies, so dass der 21 Jahre alte Mann zur Blutprobenentnahme ins Klinikum Waren musste.
Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeigen wegen des Verdachts des Führen eines Kraftfahrzeugs unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.


Kommentare sind geschlossen.