Betrunkene sorgen für Angst auf einem Spielplatz

18. April 2018

Polizeieinsatz gestern Nachmittag auf einem Spielplatz am Panoramring auf dem Warener Papenberg. Dort hielten sich zwei Muttis mit ihren Kindern auf. Zwei stark angetrunkene Männer – 37 und 54 Jahre alt – kamen hinzu und sprachen auch die Kinder an.  Die Mamas baten, sie in Ruhe zu lassen und wurden dann von den Betrunkenen beschimpft.

Deshalb riefen die Mütter die Polizei, die auch schnell vor Ort war und den beiden Männern einen Platzverweis erteilten. Während der 54-Jährige auch verschwand, ging der Jüngere nur ein paar Meter weiter und legte sich unter das Vordach eines Einfamilienhauses.

Dann wurde es ungemütlich für den Mann. Da er bereits polizeibekannt war, fixierten die Beamten ihn umgehend und wurden von ihm dafür mit üblen Beschimpfungen, Beleidigungen und Bedrohungen „belohnt“.
Entsprechende Informationen von „Wir sind Müritzer“ hat Polizeisprecherin Kathrin Jähner auf Nachfrage bestätigt.

Der Trunkenbold durfte daraufhin die Nacht in der Zelle auf dem Mühlenberg verbringen. Wieviel Alkohol er intus hatte, ist nicht bekannt, da er nicht mehr in der Lage war, zu pusten.


2 Antworten zu “Betrunkene sorgen für Angst auf einem Spielplatz”

  1. Meckerkopp sagt:

    Ja ja der böse“ Allohol „ist Schuld und die Polzei muß sich noch beschimpfen lassen!
    Fazit, Finger Weg vom Allohol !!!

  2. S. sagt:

    So eine lauschige Nacht in der Ausnüchterungszelle zum Selbstkostenpreis…. Man muss eben alles mal mitnehmen im Leben, sich selbst gegenüber nicht so kleinlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*