Anzeige
Anzeige

Betrunkener baut Unfall und spricht Mädchen sexuell anzüglich an

19. Juni 2019

Ein 62 Jahre alter Autofahrer soll heute Nachmittag in Röbel nicht nur betrunken einen Unfall gebaut haben, sondern zuvor auch Kinder sexuell anzüglich angesprochen haben. Dass die Polizei den Mann so schnell ermitteln konnte, war aber eher Zufall.
Denn der 62-Jährige beschädigte mit seinem Mercedes auf einem Supermarktparkplatz in Röbel ein anderes Fahrzeug und machte sich aus dem Staub. Dank der guten Beschreibung und der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Polizisten den Mann aus Sachsen-Anhalt in der Straße des Friedens stoppen und stellten bei hm einen Promillewert von 2,3 fest.
Während der Anzeigenaufnahme erschienen zwei Mädchen im Röbeler Polizeirevier und erzählten, dass sie heute auf dem Verbindungweg zwischen Bahnhofstraße und
dem Parkplatz einer Schule von einem Mann aus einem Mercedes heraus mit sexuellem Hintergrund angesprochen worden seien.
Und – die Beschreibungen passte zu dem 62-Jährigen, der gerade betrunken den Unfall verursacht hatte.
In der Zwischenzeit wurde der Polizei ein weiterer Fall bekannt, in dem ein Mädchen auf ähnliche Art mit sexuellem Hintergrund von dem Tatverdächtigen angesprochen worden sein soll. Die bisher bekannten Geschädigten sind im Alter von 12 bis 17 Jahren.
Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht, Trunkenheitsfahrt sowie des Verdachts der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*