Anzeige
Anzeige

Camper suchen sich lauschige Plätze

7. Juni 2020

Die Campingplätze der Region scheinen alle schon voll zu sein, doch wer will, findet ein Plätzchen, noch dazu ein richtig schönes, wie hier an der beliebten Badestelle am Kölpinsee.
Ein Vorgeschmack auf die Saison, die ja erst noch beginnt.


5 Antworten zu “Camper suchen sich lauschige Plätze”

  1. AusWaren sagt:

    Ist dort campen erlaubt ?

  2. Leesch sagt:

    Geht irgendwer gegen Wildcamper vor? Schützt den Nationalpark bitte bestrafen!!
    Dagmar aus Waren

  3. Bubbe sagt:

    Für mich ist es unfassbar,wie noch für Wildcampen indirekt öffentlich geworben wird ! Als Hundehalter nehme ich jedes Häufchen auf! Ich frage mich gerade wo Wildcamper ihre Körperpflege durchführen,ihr Geschirr spülen und ihre Geschäfte verrichten? Von dem Müll der zurückbleibt und die Lagerfeuer,die gemacht werden,möchte ich gar nicht erst anfangen! Mir wird Angst und Bange,wenn ich an die Hauptsaison denke! Hinzufügen möchte ich natürlich noch,dass ja auch unsere Wildtiere in der Brut- und Setzzeit erheblich gestört werden! Soviel zu den lauschigen Plätzchen