Anzeige
Anzeige

CDU Groß Gievitz positioniert sich im Kandidaten-Rennen ganz klar

31. August 2015

Vier Kandidaten buhlen morgen Abend um die Gunst der Müritzer CDU-Mitglieder und wollen von ihnen als Landtagskandidat gekürt werden: Kreistagspräsident Thomas Diener, der ehrenamtliche Bürgermeister Grabowhöfes, Enrico Malow, Warens Stadtpräsident René Drühl und Ulrichshusens Schlossherr Helmut von Maltzahn. Für die Mitglieder des CDU-Ortsverband Groß Gievitz gibt es allerdings keinen Zweifel, wer der geeignete Kandidat ist. Vorsitzender Benno Kruse hat sich im Namen der Mitglieder öffentlich und eindeutig positioniert.

BennoDer CDU-Ortsverband Groß Gievitz unterstützt ausdrücklich und einhellig die Kandidatur von Thomas Diener zur kommenden Landtagswahl im Wahlkreis Müritz I. „Den in der Form unerwarteten Rückzug von Herrn Wolf-Dieter Ringguth haben wir sehr überrascht zur Kenntnis nehmen müssen. Es ist für die Zukunft der CDU in der Müritz-Region sehr wichtig, einen Kandidaten mit politischem Gewicht in Schwerin zu bestimmen und da kommt unserer Meinung nach überhaupt nur der Kreistagspräsident Thomas Diener in Betracht“, so Benno Kruse (Foto).

Es gehe nicht um persönliche Eitelkeiten oder eigene Ambitionen, sondern darum, gemeinsam den stärksten bzw. besten Kandidaten zur kommenden Landtagswahl zu präsentieren. „Nach unserer Auffassung ist außer Thomas Diener keiner der bis jetzt bekannten Kandidaten auch nur im Ansatz in der Lage, den Wahlkreis Müritz I im kommenden Herbst zu gewinnen. Umso mehr sollte die CDU die Kandidatur des amtierenden Kreistagspräsidenten als Chance begreifen und sich nicht zum Spielball persönlicher Interessen Einzelner machen lassen“, findet der als rührig bekannte Groß Gievitzer Ortsverband deutliche Worte.

Aus Sicht der Gievitzer könne es nicht sein, dass sich jetzt Jeder berufen fühle, für den Landtag zu kandidieren.

Der Noch-CDU-Landtagsabgeordnete Wolf-Dieter Ringguth, seit 13 Jahren auf der Schweriner Politbühne, hatte nach Bekanntwerden der Kandidatur von Thomas Diener überraschend seinen Rückzug verkündet (WsM berichtete).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*