Anzeige
Anzeige

Das Klosterdorf Dobbertin lockt zum 30. MV-Erntedankfest

19. September 2021

Wer sich einmal ein besonders traditionelles Erntefest anschauen will, hat dazu vor allem am 2. und 3. Oktober Gelegenheit – wenige Kilometer westlich der Müritz im Klosterdorf Dobbertin. Nach dem coronabedingten Ausfall dieser Tradition 2020 haben die Organisatoren diesmal viel Mühe aufgewandt, um ein Programm für viele Altersgruppen aufzustellen. So sind Kunst- und Handwerkermarkt geplant, Es gibt Konzerte in der Klosterkirche unweit vom Dobbertiner See und viele regionale Produkte. Auch Vorträge, wie mit Wetter-Fachmann Stefan Kreibohm und zur Honigbiene sind geplant.
Die große Erntekrone ist bereits in Arbeit.

Zum Festumzug und zur Übergabe der Erntekrone wird am 3. Oktober auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig erwartet.

Damit die Erntekrone auch ganz sicher rechtzeitig fertig wird haben die Land-Frauen in Grimmen bereits vorgesorgt. Kerstin Notzke und ihre 88 Jahre alte Mutter Anneliese Homann sowie Helferinnen habe die Erntekrone aus mehreren Getreidesorten gebastelt. Sie wird etwa 1,20 Meter hoch sein und fast einen Meter im Durchmesser haben.

Klassisch werden fünf Sorten von Getreide verwendet:  Roggen, Gerste, Weizen, Hafer und Grannenweizen. “Die Gerste wurde schon im Juni geschnitten, da war es noch sehr sonnig. Das sieht man daran, dass er goldgelb ist”, erläuterte Notzke.

Bis zum Erntefest bekommt die Krone auch noch dekorative Schleifen, hieß es vom Land-Frauenverband. Interessantes Details dazu: Notzkes Mutter, Annelise Homann, hat schon etliche Erntekronen beigesteuert , auch für das erste MV-Landeserntedankfest vor 31 Jahren. Dem Land-Frauenverband im Nordosten, der sich unter anderem der Traditionspflege widmet, gehören etwa 1000 Frauen an. Im Vorfeld kann man sich auch Karten sichern: Beim Touristinfozentrum in Goldberg, das vor Dobbertin liegt.

Programm: https://landeserntedankfest.dobbertin.de/


Kommentare sind geschlossen.