Anzeige
Anzeige

Deutsche Bank verabschiedet sich jetzt komplett aus Waren

10. Juli 2018

Eine richtige Bank war sie schon lange nicht mehr in Waren. Doch zumindest gab es bis zum vergangenen Jahr noch eine kleine Filiale und in den letzten Monaten wenigstens Kontoauszüge und Bargeld in einem kleinen Raum der Deutschen Bank. Das ist jetzt allerdings auch Geschichte. Nichts mehr übrig von der Deutschen Bank in Waren an der Müritz.

Nach der Wende groß gestartet, um Kunden anzuziehen – erst im Container in der Strandstraße, später in einer großzügigen Filiale in der Langen Straße – blieb von der Deutschen Bank in Waren zuletzt nur noch ein „Bürochen“. Das wurde vor einem Jahr geschlossen, damals mit der Aussage eines Sprechers, das zumindest der Geldautomat und der SB-Terminal bleiben.

War aber auch nur ein kurzzeitiges Versprechen, die Selbstbedienungszone gibt es nun auch nicht mehr.

Ihre Kunden hat das Unternehmen nicht persönlich über die Schließung des Terminals informiert. Dafür klebt ein Zettel an der Tür der Bank an der Ecke zur Großen Grünen Straße, auf dem die Neuigkeit verkündet wird. Und der Hinweis, dass die Kunden auch weiterhin in Neubrandenburg oder Teterow eine Filiale finden. Klar, die Kunden fahren auch nach Neubrandenburg, um mal eben 100 Euro abzuholen oder sich ihre Kontoauszüge auszudrucken…


Anzeige

11 Antworten zu “Deutsche Bank verabschiedet sich jetzt komplett aus Waren”

  1. Waltraud Hanusrichter sagt:

    Es ist für so eine Bank wie die Deutsche Bank kein gutes Aushängeschild, so mit ihren Kunden umzugehen. Ich kann nicht in jedem Fall davon ausgehen, das jeder Online-Banking hat. Aber es stimmt, eine Filiale, die Kundenfteundlich war, war dieses “ Stübchen“ schon lange nicht mehr. WAS NUN?? Und wie weiter mit den treuen Kunden in Waren und Umgebung?

  2. Peter Sohr sagt:

    Hoch gepokert und tief gefallen. Sich im Internationalen Bereich verhoben und verspekuliert. Der Leittragende ist der kleine Kunde der mit seinen Gebühren das Skelett eines Ex-Riesen aufrecht hält. Aufsichträte und die obere Leitungsebene bleiben dabei jedoch fast unverändert. Nur Stühlerücken ist angesagt und unbequeme Mitarbeiter werden des Hauses verwiesen. Ein Schelm wer dabei böses denkt.
    In der Abgeschiedenheit von Mecklenburg gereichte es nur zum Abschöpfen der Kaufkraf. Der Service, dann wenn man ihn braucht, bleibt jedoch auf der Strecke.

  3. DirkNB sagt:

    Komisch, das Bild der Deutschen Bank in der Werbung sieht immer gaaanz anders aus.
    „Wer viel vor hat, braucht einen, der MEHR möglich macht.“
    „Kompetent, persönlich, für mich da.“ (2017)
    „Neues Banking heißt für uns, im Beratungscenter länger für Sie da zu sein. Montags bis freitags bis 20 Uhr.“ (2017) Da wurde vermutlich ein Callcenter mit gemeint, wo das dann auch immer steht …

    Man darf sich als komplett verarscht betrachten.

  4. Wicke sagt:

    Es ist ein Armutszeugnis für die Deutsche Bank,gerade in einer Stadt wie Waren….. aber es stimmt, der Service hat schon lange nicht mehr gestimmt….der Automat hat nur sporadisch funktioniert und der ,,nette,, Mitarbeiter :-( hatte sich innerlich auch schon verabschiedet….. Schade…..
    Kundenbindung sieht anders aus…..

  5. Rainer sagt:

    Nicht über die Deutsche Bank aufregen. Als 2014 die Raiffeisenbank einige ihrer Filialen im „ländlichen Raum“ geschlossen hatte, interessierte das auch niemanden.

  6. Norbert sagt:

    Wir sind hier im Urlaub. Und es hat uns kalt erwischt, dass es keinen Geldautomat der Deutschen Bank mehr gibt. An anderen Geldautomaten müssen wir Gebühren zahlen. Wer fährt denn schon mit viel Bargeld in den Urlaub, wenn er sich darauf verlässt, dass es einen Geldautomat vor Ort gibt. Das ist schon traurig für eine Stadt wie Waren (Müritz).

    • Regimekritiker sagt:

      Ich habe mich schon Anfang 2000 von dieser Bank, schon wegen der Bankgebühren, verabschiedet. Bin seitdem bei der DKB. Mit der Visa-Card kann man (jedenfalls bis jetzt noch) bei allen Banken in Deutschland kostenlos Bargeld abheben. Falls jemand Angst vor Onlinebanking hat, ich praktiziere das über HBCI (FinTS) mit Chipkarte und Kartenleser Klasse 3. Nach meinem Kenntnisstand ist das die sicherste Variante, die es nach wie vor gibt. Das funktioniert sogar unter Linux (Ubuntu).

    • Andreas sagt:

      Soweit ich weiß, gehört die Deutsche Bank der Cash Group an. Somit können Kunden der Deutsche Bank bei der Postbank und an den Shell Tankstellen kostenlos Geld abheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*