Anzeige
Anzeige

Die Grundschule Am Papenberg hat eine neue “Chefin”

13. Februar 2021

Die Grundschule Am Papenberg in Waren hat eine neue Leiterin: Seit dieser Woche ist Uta Thiele die “Chefin” in der Schule, die von ihrer baulichen Ausstattung wohl zu den modernsten weit und breit gehört. Die neue Schulleiterin ist keine Unbekannte, sondern arbeitet bereits seit fünf Jahren in der Einrichtung auf dem Papenberg. Zum Start in ihren neuen Job hat die 51-Jährige einen ganz großen Wunsch: “Ich wünsche mir, dass die Kinder endlich wieder zurück in ihre Klassenräume kommen können. So ein Haus ohne Kinder ist nicht gut, auch nicht für uns Lehrer”, sagte Uta Thiele im Gespräch mit “Wir sind Müritzer”.

Die Leitung für die Schule auf dem Papenberg ist ausgeschrieben worden. Denn die Stelle wurde bekanntlich für den früheren Schulleiter – Warens Bürgermeister Norbert Möller – “reserviert”, der sich ein Rückkehrrecht für den Fall gesichert hatte, falls er kein Bürgermeister mehr ist. Möller gewann die Wahl im September und so kam es zur Ausschreibung. Die bisherige Leiterin Petra Schabbel hat sich aus persönlichen Gründen nicht beworben, wie sie gegenüber “Wir sind Müritzer” erklärte.

Zu den Bewerbern zählte unter anderem Uta Thiele, die schließlich das Rennen machte. Die im Vogtland gebürtige Pädagogin absolvierte ihr Studium an der Universität Rostock im Fachbereich Sonderpädagogik. Seit 1994 ist sie Warenerin und war maßgeblich am Aufbau der Sprachheilklassen des Förderzentrums beteiligt. Im Laufe der Jahre profilierte sie sich als Diagnostik- und Beratungslehrerin an verschiedenen Schulen des alten Müritzkreises. 2015 wechselte Uta Thiele an ihre neue Stammschule, an die Grundschule Am Papenberg, wo sie neben den bisherigen Tätigkeiten für alle Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf zuständig ist und diesem Bereich auch weiterhin treu bleiben will.

Uta Thiele ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

Dass sie ihren neuen Job in einer Zeit beginnt, in der Unterricht in der Schule alles andere als selbstverständlich ist, macht ihr den Start nicht gerade leicht. Dennoch blickt die 51-Jährige sehr zuversichtlich nach vorne. “Wir haben von den Räumlichkeiten her sehr gute Voraussetzungen, aber bei der technischen Ausstattung hapert es noch. Ich kämpfe jetzt dafür, dass sich das schnellstmöglich ändert und setze da natürlich auf die Unterstützung der Stadt”, sagte die Schulleiterin und hat zudem viele Ideen, um die Grundschule frischer und zu einer echten Alternative für private Schulen zu machen.
Dafür will sie auch neue, andere Wege gehen – gemeinsam mit ihrem Team, zu dem derzeit 23 Lehrer gehören, und auch gemeinsam mit den Eltern. Hilfreich wird dabei ihr großes Netzwerk sein, denn durch ihre langjährige Tätigkeit in Schulen der Müritz-Region kennt sie viele Einrichtungen und ihre Pädagogen.

„Wir leben in einer der schönsten Gegenden Mecklenburg-Vorpommerns, und ich freue mich auf die neuen Herausforderungen, Schule aktiv zu gestalten und Verantwortung für die Schüler und das Kollegium zu übernehmen”, verkündet Uta Thiele und hofft jetzt, dass sie ihre rund 350 Schüler bald alle wiedersehen kann.


2 Antworten zu “Die Grundschule Am Papenberg hat eine neue “Chefin””

  1. Andy sagt:

    Petra Schabbel war eine gute Schulleiterin,was ist passiert.Hat es mit der Nichtverbeamtung zu tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*