Anzeige
Anzeige

Die Stadt Waren schreibt die Organisation des Müritzfestes aus

27. Januar 2020

In diesem Jahr bleibt noch alles beim Alten, doch ab 2021 wird das Müritzfest in Waren möglicherweise von anderen Veranstaltern organisiert. Die Stadt hat die Vergabe des Festes jetzt öffentlich ausgeschrieben. Vorausgegangen waren Diskussionen in den Ausschüssen, was denn gewünscht wird. Dabei gab es auch den Wunsch, den Hafen mit einzubeziehen. Dieser Vorschlag fand bislang aber noch keine Mehrheit.
Und darauf haben sich die Ausschussmitglieder geeinigt:

AUSSCHREIBUNG

Die Stadt Waren(Müritz) schreibt die Vergabe des Stadtfestes, genannt „ Müritzfest „ aus.
Zum Charakter des Festes: Das Müritzfest ist ein Volksfest, für die Warener Bürgerinnen und Bürger und natürlich auch für die vielen Gäste der Stadt Waren (Müritz). Das aktuelle Motto: Von Warenern für Warener und Gäste! wird beibehalten und vielfältig umgesetzt. Dazu sind vorrangig regionale Künstler, Handwerker, Händler und Gastronomen einzubeziehen.

Bei der Bewerbung sind nachfolgend aufgeführte Schwerpunkte zu beachten und zu erfüllen:

Inhaltliche Gestaltung:

  • Erwartet werden ein vielfältiges, buntes Markttreiben und originelle Unterhaltungen. Dabei soll sich die einbezogene Händlermeile überwiegend auf regionale Anbieter konzentrieren sowie Handwerk und Kunsthandwerk einbeziehen.
  • Gewünscht ist ein Feuerwerk über die Dauer von 15 Minuten. Die Stadt Waren (Müritz) ist aber auch offen für neue Vorschläge.
  • Mit der Einbeziehung von Vereinen und Verbänden erhalten die Warenerinnen und Warener die Möglichkeit, direkt an der Gestaltung des Festes mitzuwirken. Ein inhaltlicher Schwerpunkt ist die Einbindung von Schulen und vorschulischen Einrichtungen in das Programm.
  • Es können Schausteller einbezogen werden.
  • Der traditionelle Festumzug ist Bestandteil des Festes. Hier präsentieren sich Unternehmen, Vereine und Verbände der Stadt und der Region. Diese sind rechtzeitig und umfassend zu informieren. Es ist ein Infoflyer zu erstellen und/oder eine Infoveranstaltung im Vorfeld durchzuführen. Die musikalische Begleitung an verschiedenen Stellen im Festumzug ist vorrangig über regionale Ensembles zu gestalten. Ist die Nutzung zu großer Maschinen geplant, sollte der Festumzugsteilnehmer entsprechende Sicherungsmaßnahmen treffen und diese mit den Organisatoren absprechen.
  • Die Schützenzunft Waren von 1674 e.V. sollte weiterhin einen gesicherten Platz auf dem Fest erhalten, wenn beiderseits Interesse an einer Zusammenarbeit besteht.
  • Das Programm soll gestaffelt alle Altersgruppen ansprechen. Insbesondere ist ein ansprechendes (kostenfreies) Kinder- und Familienprogramm zu gestalten.

Räumliche Gestaltung

  • Bislang wurden die Bereiche Neuer Markt, Lange Straße, Kreuzungsbereich Strandstraße/Kietzstraße, Kietzstraße und Festplatz einbezogen. Die Nutzung anderer Bereiche der Stadt ist im Rahmen eines Raumnutzungskonzeptes verhandelbar. Das Konzept ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Vom Stadthafen ist dabei abzusehen

Zeitliche Gestaltung

  • Das Fest soll drei Tage andauern. Es fügt sich in die Reihe der Stadtfeste nach dem Volksfest in Malchow und vor dem Seefest in Röbel/Müritz ein. Üblicherweise handelt es sich dabei um das zweite Juli-Wochenende.

Allgemeines:

  • Unterstützung von Seiten der Stadt Waren (Müritz) besteht in einem finanziellen Zuschuss zur Programmgestaltung in Höhe von 25.000 Euro – vorbehaltlich der Bestätigung des Haushaltes. Spätestens 6 Monate nach Abschluss des Festes sind Verwendungsnachweise für einen kursorische Prüfung durch die Verwaltung vorzulegen. In unbaren Mitteln stehen Leistungen des Stadtbauhofes, behördliche Genehmigungen und die kostenfreie Nutzung städtischer Werbeflächen sowie unentgeltliche Zuweisungen von städtischen Flächen zur Nutzung als Festbereich bzw. als gebührenpflichtige Parkflächen zur Verfügung.
  • Es ist ein entsprechendes Gestaltungs- und Finanzierungskonzept ein mit der Bewerbung vorzulegen.
  • Weiterhin sind ein Sicherheitskonzept (Absperrungen, Fluchtwege), ein Reinigungskonzept sowie ein Umweltkonzept mit Schwerpunkt Müllvermeidung beizufügen.
  • Es werden Referenzen über bereits durchgeführte, mehrtägige Feste der Bewerber erwartet.

Der Vertrag über die Durchführung des Festes wird für 3 Jahre zwischen der Stadt und dem Veranstalter abgeschlossen. Unterverträge zur Gesamtorganisation des Festes sind nicht zulässig.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 13.03.2020 an die

Stadt Waren (Müritz)
Büro des Bürgermeisters
Zum Amtsbrink 1
17192 Waren(Müritz)

oder buergermeister@waren-mueritz.de

zu senden oder persönlich abzugeben.

Die Angebote werden im Finanz- und Grundstücksausschuss und im Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss jeweils im öffentlichen Teil behandelt. Eine Vorstellung der Konzepte wird in diesem Rahmen erwartet.

Termine:
Finanz- und Grundstücksausschuss 25.03.2020
Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss 24.03.2020

Der Auftrag für das Fest wird an den von den Fachausschüssen empfohlenen Kandidaten per Stadtvertretungsbeschluss vergeben. Damit kann die Verwaltung die Vertragsverhandlungen mit dem Kandidaten beginnen.
Beschließende Institution für den Vertag zur Durchführung der Müritzfeste 2021 – 2023 ist erneut die Stadtvertretung. Ein Vertragsentwurf kann zur Vorbereitung der Bewerbung zugesandt werden.

N. Möller
Bürgermeister


2 Antworten zu “Die Stadt Waren schreibt die Organisation des Müritzfestes aus”

  1. n.h. sagt:

    Wie wäre es denn, in diesen Zeiten des Klimaschutzaufbruches, mit einer tollen Laser-Musikshow über der Müritz, anstatt des 15 min Höhenfeuerwerkes ???? Vielleicht wäre es jetzt an der Zeit mal umzudenken, denn Waren wirbt doch auch für seine noch unberührte Natur. Zwei Städte in Deutschland haben es zu Silvester ja schon vorgemacht- es geht auch anders!

  2. Andrea Reißhauer sagt:

    Diesen Vorschlag finde ich auch sehr gut, als Vorreiter im Müritzkreis wäre dies echt eine tolle Sache.
    Was ich ebenfalls sehr begrüßen würde, wäre der Verzicht von diesen muffigen Ständen in Richtung ehemaliger Rundbau. Das hat absolut nichts mit regionalen Produkten zu tun und war teilweise sehr niveaulos.
    Nur ab März noch ansprechende Schausteller zu finden, wird schon schwierig werden, da die Zeit für die Planung eines so großen Festes sehr kurzfristig ist.