Anzeige
Anzeige

Durchsuchung nach Beleidigung von Polizisten

2. Dezember 2019

Richtig dumm gelaufen! Gestern früh gegen 02:00 Uhr befuhren zwei Beamte des Polizeireviers Röbel den Biestorfer Weg in Malchow. Dabei war das Fenster der Beifahrerseite des Streifenwagens geöffnet. Auf Höhe der dortigen Kita kamen den Beamten zwei bekannte männliche Personen entgegen. Einer der beiden 27-Jährigen blickte zum Streifenwagen und rief den Beamten sehr deutlich eine Beleidigung entgegen.
Daraufhin haben die Beamten angehalten und eine Personenkontrolle durchgeführt und wurden fünfig.

Der 27-Jährige, der die Beleidigungen ausgesprochen hatte, verhielt sich während der polizeilichen Maßnahme weiterhin verbal aggressiv. Bei der Durchsuchung
seiner mitgeführten Gegenstände haben die Beamten Betäubungsmittel – vermutlich Kokain – gefunden. Beim anderen Mann wurden keine Betäubungsmittel gefunden. Deshalb durfte er gehen.

Der 27-Jährige, der die Polizisten beleidigt hat, ist bereits wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt. Auf Antrag der Polizeibeamten wurde von der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg die Durchsuchung  seiner Wohnung angeordnet. Dabei fanden die Beamten verschiedene Betäubungsmittel, wie Amphetamine und Marihuana sowie betäubungsmittelhaltige Arzneimittel.

Zudem konnten die Beamten eine Feinwaage und weitere Gegenstände sicherstellen, die auf den Handel mit Betäubungsmitteln hindeuten.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo übernommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*