Anzeige
Anzeige

Ein ganz besonderes Pärchen: Ute und Peggy sagen “Ja”

28. August 2019

Eine wirklich schöne Geschichte: Es ist ein Ereignis, das auch langjährige Mitarbeiter bisher noch nicht mitgemacht haben und das bei ihnen auch für Gänsehaut gesorgt hat: Im Betreuten Wohnen der Behindertenwohnstätte der Diakonie Stargard in Röbel gab es jetzt eine Hochzeit.
Ute Schröder und Peggy Femerling haben sich im Standesamt Röbel das Ja-Wort gegeben. Beide werden seit einigen Jahren im Betreuten Wohnen umsorgt. “Es ist wahrscheinlich ungewöhnlich, dass Behinderte heiraten und denn noch ein gleichgeschlechtliches Pärchen, aber das ist bei uns möglich und völlig okay”, heißt es aus der Einrichtung.
Ute und Peggy haben erst einmal ihre Namen behalten. Gäste waren Freunde und Betreuer aus der Lebenshilfe im Waren. “Wir wünschen den Beiden alles Liebe und Gute”, schreiben die Betreuer an “Wir sind Müritzer”.

Foto: Ute und Peggy haben Ja gesagt, ihre Betreuer der Diakonie freuen sich mit ihnen.


Kommentare sind geschlossen.