Anzeige
Anzeige

Ein Leben für Obst und Gemüse

18. Februar 2015

So1So ein Früchtchen: 300 Kilo große und frische Äpfel hat der Unternehmer Torsten Behnke in dieser Woche für die Warener Tafel und damit für viele Bedürftige spendiert. Einfach mal so, ohne Anlass. „Die Tafel bekommt des öfteren Obst und Gemüse von mir. Das ist für mich selbstverständlich“, sagt der Müritzer und packt selbst mit an, als der Transporter der Tafel vor seine Halle rollt.

Obst und Gemüse sind seit vielen, vielen Jahren das Leben von Torsten Behnke. Viele kennen ihn noch als Inhaber des einzigen Obst- und Gemüsegeschäftes in der Warener Innenstadt. Den Laden gab er 2009 auf, das Geschäft mit Obst und Gemüse aber nicht.

„Ich bin Großhändler für Obst und Gemüse und beliefer‘ Kunden bis nach Berlin ‚ran“, erzählt der 48-Jährige im Gespräch mit „Wir sind Müritzer“. In den vergangenen Monaten hat er in sein Unternehmen kräftig investiert. Rund 200 000 Euro flossen in drei große Kühlzellen, in Fahrzeugtechnik sowie Maschinen. Das alles auf dem Grundstück des Existenzgründerzentrums in der Warendorfer Straße.

Die neuen Maschinen, die zumeist aus Italien geliefert werden, entsteinen Pflaumen, schälen und schneiden Gemüse, putzen und schneiden Erdbeeren oder zerteilen Äpfel. Denn Torsten Behnke liefert nicht nur Obst und Gemüse, er bereitet es für seine Kunden auch so vor, wie die es später verwenden möchten. „Wir liefern beispielsweise essfertiges Gemüse in Großküchen oder Kuchenbeläge in Bäckereien. Auch Schulen und Gaststätten zählen zu unseren Kunden“, berichtet der Warener Unternehmer.

Wer sich selbst einmal ein Bild vom Unternehmen, das passender Weise „So ein Früchtchen“ heißt, machen möchte, kann sich am kommenden Freitag, 20. Februar, überzeugen. Von 10 bis 16 Uhr erwarten Torsten Behnke und sein momentan fünfköpfiges Team Interessierte zum Tag der offenen Tür in der Warendorfer Straße 20 hinter dem Existenzgründerzentrum.

Bild: Diese Riesen-Palette mit knallroten Äpfeln hat Torsten Behnke vor wenigen Tagen der Warener Tafel gespendet.

So


Kommentare sind geschlossen.