Anzeige
Anzeige

Fahrer bricht am Steuer zusammen

24. Juni 2014

Ein 59 Jahre alter Mann ist heute Nachmittag am Steuer seines Wagens zusammengebrochen und hat auf der Straße an der Steinmole in Waren einen schweren Unfall verursacht. Der Fahrer verstarb wenig später im Müritz-Klinikum.
Nach Informationen der Polizei Waren fuhr der Mann mit seinem Wagen vom Kreisverkehr unterhalb der Herrenseebrücke kommend in Richtung Schwerin Damm und geriet – vermutlich wegen körperlichen Unwohlseins – mit dem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte eine Kollision trotz schneller Reaktion nicht mehr vermeiden.
Zwei weitere Autoinsassen erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Müritz-Klinikum gefahren. Den entstandenen Schaden beziffern die Polizisten auf rund 15 000 Euro.


Kommentare sind geschlossen.